powered by Motorsport.com

TV-Quoten Spielberg 2020: ORF freut sich über prognostizierte Bestmarke

Der ORF konnte sich über die von Helmut Marko prognostizierten Bestwerte freuen - Frühes Vettel-Aus kostet RTL und Sky Zuschauer

(Motorsport-Total.com) - Das zweite Formel-1-Rennen in Österreich hat bei den TV-Anstalten völlig unterschiedliche Ergebnisse hervorgebracht. Während RTL und Sky im Vergleich zum Grand Prix in der Vorwoche einige Einbußen hinnehmen musste, konnte der ORF zulegen - ungewöhnlich, schließlich sollte man meinen, dass der Hunger nach dem ersten Rennen des Jahres größer sein sollte.

Daniil Kwjat, Charles Leclerc, Sebastian Vettel

Das frühe Aus von Sebastian Vettel war sicherlich nicht förderlich Zoom

3,52 Millionen Fans schauten am Sonntag im Durchschnitt bei RTL zu und damit fast eine Million weniger als noch in der Vorwoche. Das dürfte wohl vor allem mit dem frühen Aus von Sebastian Vettel zu tun haben, der seinen Ferrari nach einer Kollision mit Teamkollege Charles Leclerc noch in der ersten Runde abstellen musste.

Allerdings wäre es wohl auch sonst zu Einbußen gekommen, denn in der Spitze schauten 4,33 Millionen Fans zu, was gerade einmal leicht über dem durchschnittlichen Vorwert liegt. Der Marktanteil betrug 26,2 Prozent, was ebenfalls einen kleinen Einschnitt bedeutet. In der Zielgruppe wurden 24,3 Prozent erreicht.

PayTV-Sender Sky musste ebenfalls einen kleinen Rückschritt hinnehmen. Erreichte man sieben Tage zuvor noch 607.000 Menschen, wurden gestern 580.000 gezählt. Zusammen mit Sky Go kam man trotzdem über die 600.000-Marke.


F1 Spielberg 2020: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Damit lag man in beiden Rennen deutlich über dem Niveau von 2019, als 420.000 Fans beim Sender eingeschaltet hatten.

Für den ORF war der Große Preis der Steiermark hingegen ein Erfolg. Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko hatte vor dem Saisonstart neue Rekordzahlen angekündigt, und während sich das zum Auftakt noch nicht bewahrheitete, zog das Interesse gestern noch einmal deutlich an.

691.000 sahen den überlegenen Sieg von Lewis Hamilton, ein solcher Wert wurde in den vergangenen beiden Jahren nie erreicht. Der Marktanteil lag bei starken 49 Prozent.

ORF zeigte vor dem Grand Prix auch die Rahmenrennen: Mit 79.000 Zuschauern war das Interesse an der Formel 2 noch mäßig, die Wiederholung des Formel-3-Rennens (mit österreichischer Beteiligung) im Anschluss kam auf 112.000 Zuschauer. Beim Porsche-Supercup steigerte es sich auf 146.000. Der Sportsonntag zog somit immer mehr Menschen an, je näher das Formel-1-Rennen rückte.

Schon am Samstag hatte der Sender mit 430.000 Zuschauern und 30 Prozent Marktanteil einen neuen Quotenrekord für ein Qualifying aufgestellt.

(Eine Übersicht aller TV-Quoten finden Sie auf unserem Schwesterportal de.motorsport.com.)

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige