Startseite Menü

Toyota mit erstem TF108-Testtag zufrieden

Jarno Trulli absolvierte nach einem Rollout am Sonntag am Montag im spanischen Jerez den ersten richtigen Testtag mit dem neuen Toyota TF108

(Motorsport-Total.com) - Das Toyota-Team ging bei den Testfahrten in Jerez am Montag das erste Mal mit dem neuen TF108 auf die Strecke. Am Tag zuvor hatte man den neuen Boliden bereits einem Funktionstest unterzogen. Jarno Trulli spulte insgesamt 84 Runden ab und beendete den Tag mit 1,468 Sekunden Rückstand auf dem achten Rang. Beim Funktionstest war der Italiener auf 67 Runden gekommen, die problemlos verliefen.

Jarno Trulli

Jarno Trulli am Montag bei den Testfahrten in Jerez im neuen TF108 Zoom

Am Montag sollte Trulli bei den Versuchen möglichst viele Kilometer abspulen, um die Systeme zu überprüfen und zu verstehen, wie sich Veränderungen am Setup auf das Verhalten des Autos auswirken. Teamkollege Timo Glock war unterdessen in einer modifizierten Version des TF107 unterwegs und arbeitete am neuen Getriebe und der Standard-Elektronik. Zudem standen Setup-Vergleiche auf dem Programm.#w1#

Nach der Mittagspause drehte sich der Deutsche in Kurve acht von der Strecke und beschädigte sich dabei den Frontflügel, als er in die Reifenstapel einschlug. Das Auto konnte jedoch schnell repariert werden, sodass Glock 56 Runden abspulen konnte. Mit 4,505 Sekunden Rückstand belegte der Wersauer Platz 13. Morgen darf Glock im neuen Auto Platz nehmen. Den TF107 fährt dann Kamui Kobayashi.

"Wir waren den ganzen Tag über konkurrenzfähig, im Nassen und im Trockenen." Jarno Trulli

"Es verlief heute alles reibungslos", so Trulli. "Wir waren den ganzen Tag über konkurrenzfähig, im Nassen und im Trockenen. Wir haben unsere Leistung vorangebracht und auch etwas Erfahrung mit diesem neuen Auto hinzugewonnen, was sehr wichtig ist. Wir verstehen es nun besser und wie es arbeitet."

"Das Rollout gestern war erfolgreich und wir waren in der Lage, eine Menge Runden ohne Probleme abzuspulen. Das Auto scheint gut zu funktionieren und es gibt keine größeren Probleme. Ich war glücklich, mit dem neuen Auto heute so viele Runden fahren zu können - es war ein positiver Tag."

"Der heutige Tag war ganz gut", so Glock. "Ich fuhr ordentlich viele Runden im TF107 und auch wenn es sich dabei um das letztjährige Auto gehandelt hat, können wir aus dem neuen Getriebe immer noch mehr Informationen herausholen und auch darüber, wie sich das Auto ohne Traktionskontrolle verhält, vor allem unter den nassen Bedingungen heute Morgen."

"Wir arbeiteten uns ohne Probleme mit der Zuverlässigkeit durch das Programm, aber unglücklicherweise hatte ich zu Beginn des Nachmittags einen Dreher, als ich den feuchten Randstein berührte und die Kontrolle über das Auto verlor, was etwas frustrierend war."

"Ich bin aufgeregt, morgen die Chance zu haben, das neue Auto zu fahren." Timo Glock

"Ich bin aufgeregt, morgen die Chance zu haben, das neue Auto zu fahren. Das Auto verfügt über ein komplett neues Aerodynamik-Konzept und bisher ist bei Jarnos Fahrt alles gut verlaufen. Nun freue ich mich wirklich darauf, die Chance zu erhalten, den TF108 selbst zu fahren. Das sollte eine interessante Erfahrung werden."

"Wir können mit unseren bisher gemachten Fortschritten mit dem TF108 zufrieden sein", so Chefingenieur Pascal Vasselon. "Das Rollout gestern lief gut und wir arbeiteten uns ohne beträchtliche Probleme durch einige Systemchecks. Heute begannen wir, uns das Setup vermehrt anzuschauen und ich glaube dass wir einen vielversprechenden Start hingelegt haben."

"Zu diesem Zeitpunkt ist es jedoch noch zu früh, Rundenzeiten miteinander zu vergleichen. Das Hauptziel heute war es gewesen, Informationen und Daten über das neue Auto zu sammeln, wie es sich verhält und wie es auf Veränderungen reagiert. Das haben wir sowohl unter nassen als auch unter trockenen Bedingungen erreicht."

"Wir sind über unsere Fortschritte glücklich." Pascal Vasselon

"Timo fuhr weiterhin im TF107 und arbeite an der Verfeinerung des neuen Getriebes und der Standard-Elektronik. Er arbeitete am Setup, aber die Streckenbedingungen heute Morgen haben nicht geholfen. Am Nachmittag schickten wir ihn unter schwierigen Bedingungen auf die Strecke, aber dies war eine wertvolle Lernmöglichkeit, jetzt wo die Traktionskontrolle Verboten ist. Wir sind über unsere Fortschritte glücklich und freuen uns darauf, morgen mit der guten Arbeit fortzufahren."

Aktuelle Formel-1-Videos

Wie Michael Schumacer die Formel 1 revolutionierte
Wie Michael Schumacer die Formel 1 revolutionierte

PK mit Toto Wolff und Lewis Hamilton
PK mit Toto Wolff und Lewis Hamilton

Alle Formel-1-Autos von Fernando Alonso
Alle Formel-1-Autos von Fernando Alonso

Red Bull völlig verrückt: Der letzte Duo-Auftritt
Red Bull völlig verrückt: Der letzte Duo-Auftritt

So hat Halo Charles Leclerc in Belgien gerettet
So hat Halo Charles Leclerc in Belgien gerettet

Aktuelle Bildergalerien

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018
Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018

Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus
Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus

Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten
Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten

Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch
Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Rennmechaniker (m/w)
Rennmechaniker (m/w)

IHRE AUFGABEN Neuaufbau, Wartung und Pflege von Rennfahrzeugen Internationale Test- und Renneinsätze Auf- und Abbau der Garage bei Test und Rennen Durchführung von ...

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter