powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Toto Wolff und das dritte Auto: "Niemand hört mir zu"

Mercedes-Teamchef Toto Wolff träumt von einem dritten Silberpfeil in der Formel 1 und setzt sogar die Idee eines Vor-Qualifyings auf die Agenda

(Motorsport-Total.com) - Toto Wolffs Idee, die Formel-1-Teams von zwei auf drei Autos umzustellen, ist nicht neu. Im September 2018, als klar wurde, dass es für Mercedes-Junior Esteban Ocon kein Cockpit gibt, ging der Österreicher damit offensiv an die Medien. Doch der Vorstoß blieb ohne Auswirkungen. Auch in den Überlegungen für das Reform-Reglement 2021 spielt das dritte Auto keine Rolle.

Toto Wolff

Toto Wolff plädiert dafür, dass alle Teams drei statt zwei Autos einsetzen Zoom

Dabei ist Wolff immer noch ein Fan davon: "Ich würde es lieben", schmunzelt er bei einem Medientermin vor dem Grand Prix von Kanada in Montreal (Formel 1 2019 live im Ticker). "Und dann machen wir noch ein Vor-Qualifying dazu. Und sagen, dass nur zwei Autos pro Team sich für das Rennen qualifizieren!"

Das wäre ein revolutionäres Format: "Setzen wir Ocon in einen Mercedes und lassen ihn fahren. Dann hast du auf einmal einen Titelanwärter, der sich nicht für das Rennen qualifiziert, weil er nicht schnell genug ist." Eine Idee, die erstens nicht hundertprozentig ernst gemeint ist - und zweitens niemals eine Chance hätte, von den zuständigen Gremien abgesegnet zu werden.

Doch dass ein drittes Auto die Formel 1 beleben könnte, dazu steht Wolff auch ohne Augenzwinkern. Auch, weil er vor dem Problem steht, seinen Mercedes-Junioren keine Cockpits mehr beschaffen zu können, wie das Beispiel Ocon beweist. Red Bull löst das mit einem eigenen Juniorteam, Toro Rosso. Aber das kostet Millionen.

"Ich würde es lieben, den jungen Fahrern so eine Chance zu eröffnen", sagt Wolff. "Ich würde das dritte Auto sogar für alle verpflichtend machen." Mit einem Augenzwinkern fügt er an: "Ich setze mich dafür ein, aber niemand hört mir zu." Nachsatz: "Und ja, Esteban Ocon braucht dringend ein Cockpit."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg
GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg

Lando Norris war für Nico Rosberg der Mann des Rennens, Mercedes aber das eindeutig beste Team ...

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
24.06. 23:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
25.06. 22:15
Motorsport Live - Porsche Mobil 1 Supercup
30.06. 12:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
06.07. 15:00
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
06.07. 16:00

Aktuelle Bildergalerien

Frankreich: Fahrernoten der Redaktion
Frankreich: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Frankreich, Sonntag
Grand Prix von Frankreich, Sonntag

Grand Prix von Frankreich, Technik
Grand Prix von Frankreich, Technik

Grand Prix von Frankreich, Samstag
Grand Prix von Frankreich, Samstag

Grand Prix von Frankreich, Freitag
Grand Prix von Frankreich, Freitag

Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut
Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut

Formel-1-Tippspiel

ANZEIGE
Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

Mega-Mechaniker baut epische Sauber-Mercedes C9 Replica
Mega-Mechaniker baut epische Sauber-Mercedes C9 Replica

Test Jaguar F-Pace SVR (2019): Der bessere X3 M?
Test Jaguar F-Pace SVR (2019): Der bessere X3 M?

VW Caddy: Spezialversion für Polizeihunde
VW Caddy: Spezialversion für Polizeihunde

2020 Mini John Cooper Works GP zeigt seine Ring-Qualitäten
2020 Mini John Cooper Works GP zeigt seine Ring-Qualitäten

BMW 4er Cabriolet (2020) komplett offen erwischt
BMW 4er Cabriolet (2020) komplett offen erwischt

Citroën plant keinen Nachfolger des C4 Cactus
Citroën plant keinen Nachfolger des C4 Cactus