powered by Motorsport.com
  • 18.11.2008 · 18:49

  • von Marco Helgert

Toro Rosso mit viel Arbeit - Sato beendet Tests

Die Scuderia Toro Rosso war erneut fleißig und schnell - Sébastien Bourdais stieß zu den Tests hinzu - Takuma Satos Einsatz ist beendet

(Motorsport-Total.com) - Drei Fahrer standen bei der Scuderia Toro Rosso bereit, um in einen STR3 zu springen. Am Morgen waren Sebastien Buemi und Takuma Sato im Einsatz. Beide sammelten weitere Daten über die Slicks, wobei es Buemi etwas übertrieb. Auf seinem ersten Versuch mit neuen Reifen landete er im Kies. Dennoch änderte das nichts daran, dass er fast 100 Runden zurücklegen konnte.

Takuma Sato

Takuma Sato muss nun auf die Entscheidung bei Toro Rosso warten

Für Takuma Sato war der Test zur Mittagspause gelaufen. Der Japaner übergab das Auto an Sébastien Bourdais. Der Franzose war positiv überrascht, wie gut sich die Slicks seit seinem vorherigen Test damit verbessert hatten.#w1#

Interessanterweise waren damit am Dienstag alle drei Piloten unterwegs, die sich auf die zwei Stammcockpits bewerben. Zumindest Sato ist nun zum Zusehen gezwungen. "Ich habe den Test wirklich genossen", erklärte er. "Es war toll, wieder im Auto zu sitzen. Der Test im September war etwas enttäuschend. Da es regnete, hatte ich nur drei Stunden. Aber dieser Test hier war großartig."


Fotos: Toro Rosso, Testfahrten in Barcelona


"Ich habe seit sieben Monaten meinen ersten Tag verbracht, an dem ich nur fuhr - insgesamt waren es bei diesem Test 200 Runden", so Sato weiter. "Das Auto hat gut funktioniert und fühlte sich großartig an. Ich habe es genossen, mit dem Fahrer zu arbeiten. Es war eine tolle Erfahrung und ich möchte Red Bull und Herrn Mateschitz dafür danken, und natürlich auch dem Toro-Rosso-Team."