powered by Motorsport.com
  • 11.11.2011 · 10:02

Toro Rosso: Es wird eng für Buemi

Sebastien Buemi kann den Kopf in den zwei verbliebenden Rennen noch aus der Schlinge ziehen - Teamchef Franz Tost: "Er liefert ein Superrennen ab"

(Motorsport-Total.com) - Bei Toro Rosso kämpfen die aktuellen Piloten Sebastien Buemi und Jaime Alguersuari um ihre Zukunft. Aus dem Red-Bull-Nachwuchskader könnten Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne jederzeit nachrücken, die Plätze der beiden Toro-Rosso-Piloten sind also bedroht. Während Aguersuari unter diesem enormen Druck derzeit Bestleistungen präsentiert, kommt Buemi seit Wochen weniger gut zurecht. Allerdings hatte der Schweizer mehrfach auch Pech.

Sebastien Buemi

Sebastien Buemi will seine letzten zwei Chancen des Jahres unbedingt nutzen Zoom

"Ich werde bis zum letzten Meter pushen. Egal, was passiert", wird Buemi von der Schweizer Zeitung 'Blick' zitiert. "Die verantwortlichen Leute kennen zum Glück meine Situation sehr genau. Wenn Räder nicht angezogen sind oder ein Motor platzt - was kann da der Buemi dafür? Natürlich fehlen mir dann wichtige Punkte." Aktuell hat Buemi 15 WM-Punkte, Alguersuari immerhin schon deren 26. "Ich habe keinen Plan-B", so Buemi.

"Bei Buemi ist es nicht der Speed, denn er ist sicher schneller als Alguersuari", sagt Teamchef Franz Tost dem 'Blick'. Der Österreicher sieht die Probleme beim schweizerischen Piloten woanders: "Bei Buemi ist meistens der Kopf das Problem. Aber ich bin überzeugt, dass Sebastien noch ein Superrennen abliefert. Und dann sind alle Diskussionen um seine Zukunft vorbei!" Am heutigen Freitag wird Vergne im ersten Training in Abu Dhabi im Buemi-Auto.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter