powered by Motorsport.com
  • 29.08.2007 · 21:21

  • von Pete Fink

Sutil: "Wir müssen das Rennwochenende abwarten"

Der Spyker-Pilot im Exklusiv-Interview über seinen Testtag mit dem B-Spyker in Monza, die für ihn neue Rennstrecke und seinen stressigen Terminkalender

(Motorsport-Total.com) - Frage: "Welchen Eindruck hast du vom neuen Spyker?"
Adrian Sutil: "Es war heute eigentlich ein ganz guter Tag, bis auf die normalen Probleme, die manchmal auftreten, wenn man ein neues Auto testet. Das waren ein paar Kleinigkeiten aber es war nichts Großes und letztendlich konnten wir schon viele Kilometer fahren."

Adrian Sutil

Adrian Sutil lässt sich zu keinem vorschnellen Urteil bewegen

"Es ist natürlich schwierig, schon jetzt zu sagen, ob der Wagen viel besser ist oder nicht, denn es ist hier schon eine spezielle Strecke. Man nimmt den ganzen Abtrieb weg, hat da nur noch so ein flaches Ding hinten drauf, es ist alles auf Höchstgeschwindigkeit ausgerichtet. Man kann im Moment nur sagen, wie groß der Abstand des Teams ist, daraus kann man einen kleinen Schluss ziehen."#w1#

Frage: "Heute Nachmittag bist du einen Longrun gefahren. Du bist dabei vor Mark Webber im Red Bull gefahren und optisch ist er dir nicht näher gekommen..."
Sutil: "Ja, ich hatte auch Mal jemanden vor mir und es sah danach aus, dass wenn sie auf einem Longrun waren, dass wir ganz gut unterwegs waren. Aber wie gesagt, man wird erst am Rennwochenende sehen, wie gut es wirklich ist."

"Ich hoffe, dass wir vor allem die Leistung im Qualifying verbessern können, denn das war ein Problem für uns, da wir da immer ziemlich hinterher gehinkt sind. Wir haben auch in der Türkei wieder gesehen, dass wir im Rennen viel stärker waren."

Frage: "Es war augenscheinlich, dass du in der Ascari-Schikane ziemlich mit Übersteuern zu kämpfen hattest..."
Sutil: "Ja, ich hatte fast überall mit Übersteuern zu kämpfen. Wir haben heute viel probiert und haben dabei manchmal auch extreme Setup-Veränderungen vorgenommen, dadurch hatte ich mal Untersteuern und mal Übersteuern."

"Ein besonderes Problem gab es heute nur auf der Bremse, da war das Auto extrem nervös. Da hatten wir schon das ganze Jahr über Probleme, und wenn man dann noch den Abtrieb wegnimmt, dann hat man natürlich umso mehr Probleme. Aber ich denke, da können wir noch ein paar Feinheiten am Setup verändern."

Frage: "Was kannst du uns über das Auto erzählen, was ist neu? Ist es eine Weiterentwicklung oder ein komplett neues Auto?"
Sutil: "Ein komplett neues Auto ist es nicht, es ist vordergründig noch dasselbe. Geändert wurden der Frontflügel, der Unterboden, an den Seitenkästen ein paar Kleinigkeiten, die Motorabdeckung, der Heckflügel und der Diffusor. Es wurden also eigentlich alle Anbauanteile, die am Auto dran sind, verändert. Aber ansonsten ist das Hauptauto noch gleich."

Frage: "Es ist also quasi eine Rundumerneuerung..."
Sutil: "Ja, eine Rundumerneuerung, genau."

Frage: "Das war heute dein erster Tag in Monza..."
Sutil: "Genau, ich bin das erste Mal hier in Monza. Es ist eine tolle Strecke, sie gefällt mir sehr gut. Sie ist nicht sehr schwer zu lernen, weil es nicht viele Kurven gibt, es gibt Schikanen und dann geht es immer geradeaus."

"Aber es ist schon cool, das ist noch eine richtige Naturrennstrecke. Es ist noch alles so wie früher, das merkt man sofort, wenn man an die Rennstrecke kommt. Davor waren wir in der Türkei, dort ist alles modern. Auch die Strecke in der Türkei macht super Spaß, aber es ist eben etwas anderes. Und einen solchen Top-Speed bin ich auch noch nicht gefahren!"

Frage: "Monza ist ja noch die einzige Strecke, auf der mit wenig Abtrieb gefahren wird..."
Sutil: "Ja, Montréal ist noch schnell, in Indianapolis sind wir im Rennen 330 gefahren, aber das ist mit Monza auch nicht vergleichbar. Spa ist auch noch ganz schnell, aber auch da braucht man etwas Abtrieb. Deswegen ist es eine einzigartige Strecke."

Frage: "Du warst nur um drei Zehntelsekunden langsamer als Super Aguri, das ist doch schon Mal nicht schlecht, oder?"
Sutil: "Ja, das war okay. Natürlich müssen wir an ihnen vorbei ziehen, aber für den Anfang war das schon ganz gut."

Frage: "Was steht bei dir jetzt auf dem Plan?"
Sutil: "Erstmal will ich so schnell wie möglich nach Hause, ich habe jetzt zwei freie Tage. Die sind auch notwendig, denn die vergangenen Wochen waren unglaublich stressig. Und danach habe ich bis zur Asien-Tournee fast keinen freien Trag mehr, das ist unglaublich."

"Ich bin am Wochenende schon wieder auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin, deswegen versuche ich, an diesen zwei Tagen etwas zu entspannen. Dann geht es auch schon wieder nach Monza."

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!