powered by Motorsport.com
  • 26.09.2010 · 17:54

Sutil verliert nachträglich zwei Plätze

Wegen einer ausgelassenen Schikane in der ersten Runde verliert Adrian Sutil seinen achten Rang beim Nacht-Grand-Prix von Singapur

(Motorsport-Total.com/SID) - Force-India-Pilot Adrian Sutil hat beim Grand Prix von Singapur durch eine nachträgliche Zeitstrafe zwei Plätze verloren und ist dadurch vom achten auf den zehnten Platz zurückgefallen. Die Rennkommissare um Ex-Fahrer Danny Sullivan bestraften ihn dafür, in der ersten Runde eine Schikane ausgelassen und sich dadurch einen Vorteil verschafft zu haben.

Adrian Sutil vor Vitantonio Liuzzi

Adrian Sutil verliert nachträglich zwei Plätze und wird daher nur Zehnter

Die dafür eigentlich vorgesehene und während des Rennens nicht ausgesprochene Durchfahrstrafe wurde nach dem Zieleinlauf automatisch in eine 20-Sekunden-Strafe umgewandelt. Dadurch rückt Williams-Pilot Nico Hülkenberg noch auf Rang acht vor, Felipe Massa (Ferrari) auf Rang neun. Sutil nimmt als Zehnter aber immerhin einen WM-Punkt mit.#w1#

Relevant ist dies vor allem für das innerdeutsche Duell zwischen Sutil und Michael Schumacher (Mercedes) um den neunten Platz in der Fahrer-WM. Durch die Ergebnismodifikation halten nun beide bei 46 Zählern.