powered by Motorsport.com
  • 23.12.2005 · 13:25

  • von Fabian Hust

Super Aguri F1 Team muss sich noch gedulden

(Motorsport-Total.com) - Das Super Aguri F1 Team wird nach der erfolgten Überweisung der Sicherheitszahlung in Höhe von 48 Millionen Dollar (rund 40 Millionen Euro) für die Einschreibung als neues Formel-1-Team noch ein paar Tage abwarten müssen, bis man offiziell in der Nennliste der Formel 1 auftaucht.

Das Team des ehemaligen Formel-1-Piloten Aguri Suzuki muss sich noch gedulden, denn erst nach den Feiertagen dürfte es offiziell "grünes Licht" geben. FIA-Präsident Max Mosley erklärte jüngst in einem Interview, dass er davon ausgeht, dass es 2006 elf Teams in der Formel 1 geben wird.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total Business Club

Anzeige