powered by Motorsport.com

Startnummer schon vergeben: Warum Logan Sargeant mit der 2 fährt

Logan Sargeant wird sein Formel-1-Debüt mit der Nummer 2 geben, wollte eigentlich aber eine andere Startnummer haben - Wie sieht es bei den anderen Piloten aus?

(Motorsport-Total.com) - Pech für Logan Sargeant: Der Rookie darf 2023 nicht mit der Startnummer fahren, die er sich eigentlich gewünscht hatte. "Nummer 3 ist meine Nummer, aber die ist schon vergeben", erklärt der Williams-Pilot, der stattdessen mit der 2 an den Start gehen wird.

Logan Sargeant

Logan Sargeant wollte eigentlich mit der Startnummer 3 fahren Zoom

Hintergrund: Obwohl Daniel Ricciardo 2023 kein Stammcockpit mehr hat, bleibt die Nummer 3 für ihn reserviert. Eine Startnummer wird in der Formel 1 nämlich erst dann wieder freigegeben, wenn ein Fahrer zwei Jahre lang an keinem Grand Prix teilgenommen hat.


Fotostrecke: Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2023

Deswegen hat sich Sargeant für die 2 entschieden, die er bereits 2018 in der Formel Renault verwendete. "In diesem Jahr hatte ich eine ziemlich gute Saison", erinnert er sich. Er gewann damals drei Rennen und beendete die Meisterschaft auf Rang vier.

Sargeant ist übrigens nicht der einzige Fahrer im Formel-1-Feld 2023, der bei seiner Startnummer einen Kompromiss eingehen muss. Mehr dazu in unserer Fotostrecke ...

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!