powered by Motorsport.com
  • 27.08.2018 · 11:12

  • von Dieter Rencken & Dominik Sharaf

Spa mit Zuschauerrückgang: Hockenheim-Comeback schuld?

Nur 240.000 Fans kamen zum Belgien-Grand-Prix und damit neun Prozent weniger als 2017 - Viele Niederländer könnte es nach Deutschland gezogen haben

(Motorsport-Total.com) - Der Belgien-Grand-Prix am vergangenen Wochenende war für die Organisatoren nur eingeschränkt ein Publikumserfolg. 240.000 Zuschauer besuchten das Formel-1-Event auf der Traditionsstrecke Spa-Francorchamps - 25.000 Fans oder neun Prozent weniger als beim Rekord im vergangenen Jahr. Zum Rennen am Sonntag fanden sich 80.000 Menschen ein, was im Vergleich mit anderen Bahnen mittelprächtig ist.

Max Verstappen

Die Fans aus den Niederlanden jubelten ihrem Helden Max Verstappen zu Zoom

Der Grund für den Rückgang könnte sein, dass die üblichen Heerscharen von Max-Verstappen-Fans aus den Niederlanden im bisherigen Saisonverlauf zwei gute Optionen besaßen, um ihren Helden in Aktion zu erleben: wie üblich beim Österreich-Grand-Prix in Spielberg und dazu beim Deutschland-Grand-Prix in Hockenheim. Zahlen zu den angereisten "Oranjes" wurden nicht veröffentlicht.

Spa-Francorchamps verlängerte seinen Formel-1-Vertrag erst vor wenigen Monaten bis einschließlich 2021. Obwohl die finanzielle Lage des Promoters als angespannt gilt und er stark von der Unterstützung der wallonischen Regionalregierung abhängig ist, schien eine Streichung aus dem Kalender zu keinem Zeitpunkt denkbar.

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!