powered by Motorsport.com
  • 03.04.2006 · 08:21

Schumacher sieht keinen V10-Vorteil für Toro Rosso

(Motorsport-Total.com) - Michael Schumacher, der gestern im Albert Park in jener Phase, als er mit angeschlagenen Reifen unterwegs war, von Vitantonio Liuzzi gnadenlos überholt und stehen gelassen worden war, glaubt nicht, dass die Scuderia Toro Rosso mit ihrem Cosworth-V10-Motor einen unfairen Leistungsvorteil hat.

"Ich denke nicht, dass der Toro Rosso wegen des V10-Motors im Vorteil war und an mir vorbeigehen konnte, sondern das hing ganz einfach mit unserer schlechten Performance in jener Phase zusammen", erklärte der Ferrari-Pilot nach dem Rennen.