powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 19.04.2014 06:02

Schanghai: Ricciardo Schnellster in Regentraining

Bei nicht repräsentativen Verhältnissen sichert sich Daniel Ricciardo den ersten Platz vor dem Qualifying in China - Bestzeit vor Felipe Massa und Romain Grosjean

(Motorsport-Total.com) - Daniel Ricciardo (Red Bull) sicherte sich die Bestzeit im dritten Freien Training zum Grand Prix von China in Schanghai, Favoriten bleiben aber die Mercedes-Silberpfeile. Bei schwierigen Verhältnissen sparte das Mercedes-Team Reifen, vorne stand dafür auf nasser Strecke Daniel Ricciardo (Red Bull/1:53.958 Minuten).

Sebastian Vettel

Sebastian Vettel und Red Bull stehen in der Zeitentabelle ganz oben Zoom

Der Australier landete vor Felipe Massa (Williams/+0,534), Romain Grosjean (Lotus/+0,556), Nico Hülkenberg (Force India/+1,074) und Kimi Räikkönen (Ferrari/+1,104). Pastor Maldonado (6./Lotus/+1,270) fiel heute Morgen zwar nicht durch einen erneuten Fahrfehler auf, stand aber wieder im Kiesbett. Auch Grosjean stellte seinen Lotus vorzeitig ab, allerdings wegen eines technischen Problems.

"Natürlich sind wir mit den Reifen etwas limitiert, weil wir nur eine bestimmte Menge an Intermediates und Voll-Regenreifen zur Verfügung haben, sagt Red-Bull-Teamchef Christian Horner. "Jeder schaut natürlich auf die Anzahl der abgespulten Runden. Wir haben etwas Feintuning der Software an Sebs Auto betrieben. Hoffentlich ist alles okay. Er ist immer sehr sachlich mit dem, was er übermittelt und sehr konzentriert."

"Unsere Schwäche ist diese lange Gerade", fährt er fort. "Da verlieren wir 0,7 Sekunden. Nur auf dieser einzigen Geraden. Das ist unser wunder Punkt. Aber wenn wir auf der restlichen Strecke etwas gutmachen können, dann müssen wir auch da noch mehr rausholen."

Wegen des einsetzenden Regens erlaubten es sich Kevin Magnussen (McLaren), Fernando Alonso (Ferrari) und die beiden McLaren-Piloten, keine Zeit zu setzen. Insgesamt drehten nur vier Fahrer mehr als zehn Runden, was beweist, wie wenig aussagekräftig die Session war.

Aktuelles Top-Video

Ferrari muss sich
Ferrari muss sich "große Sorgen" machen

Ferrari wollte in Barcelona einen Schritt nach vorne machen, stattdessen ist der Rückstand auf Mercedes sogar noch größer geworden

Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot
Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot

Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären
Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

Testfahrten in Barcelona, Technik
Testfahrten in Barcelona, Technik

Testfahrten in Barcelona, Mittwoch
Testfahrten in Barcelona, Mittwoch

Historische Formel-1-Momente in Zandvoort
Historische Formel-1-Momente in Zandvoort

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Engineer (m/f/d) Simulation Development
Engineer (m/f/d) Simulation Development

Your tasks: further develop TMG’s vehicle-dynamic software tools, full-vehicle simulation models and model-based development processes apply your models to real-time ...

Das neueste von Motor1.com

Unterwegs im Dallara Stradale: Dalli Dalli, Dallara!
Unterwegs im Dallara Stradale: Dalli Dalli, Dallara!

Hyundai entwickelt Elektro-Sportwagen gemeinsam mit Rimac
Hyundai entwickelt Elektro-Sportwagen gemeinsam mit Rimac

Seat Leon Cupra als Hot-Wheels-Einzelstück
Seat Leon Cupra als Hot-Wheels-Einzelstück

Nissan ProPilot 2.0: Dauerhaft freihändig fahren auf der Autobahn
Nissan ProPilot 2.0: Dauerhaft freihändig fahren auf der Autobahn

BMW 8er Gran Coupé fast ungetarnt erwischt
BMW 8er Gran Coupé fast ungetarnt erwischt

Range Rover P400 mit Reihensechszylinder und 48-Volt-Mildhybrid
Range Rover P400 mit Reihensechszylinder und 48-Volt-Mildhybrid