powered by Motorsport.com

Sauber vor Singapur: Hat sich das Update-Warten gelohnt?

Marcus Ericsson und Felipe Nasr freuen sich darauf, ihr neues Spielzeug auszuprobieren - Kann der generalüberholte Sauber C34 halten, was er verspricht?

(Motorsport-Total.com) - Sauber hat in der jüngeren Vergangenheit schon schlechtere Zeiten in der Formel 1 erlebt - in der weiteren natürlich aber auch schon viel bessere. Nach vielversprechendem Saisonauftakt 2015 und abfallender Formkurve im Verlauf der bisher zwölf Rennen soll in Singapur an diesem Wochenende wieder ein Aufwärtstrend gestartet werden. Und dafür wurde ordentlich ausgerüstet. Mit dem ersten großen Update-Paket seit Saisonbeginn wollen Marcus Ericsson und Felipe Nasr nun wieder Jagd auf die Punkteränge machen.

Sauber

In der Sauber-Garage gibt es etwas zu Bestaunen - Glänzt alles, was neu ist? Zoom

"Das Auto wird auf jeden Fall ganz anders sein", berichtet Ericsson, bevor am Freitag das erste Mal aus der Garage fährt. "Wir hoffen, dass es und vorwärts bringt. Bevor es auf der Strecke zum Einsatz kommt, können wir nicht sagen, wie groß der Fortschritt sein wird. Es ist aber aufregend, denn wir haben lange auf diese Updates gewartet."

Neue Front- und Heckpartien, ein neuer Unterboden und andere Anpassungen wurden dem C34 hinzugefügt. "Es sollte sich nicht wie ein ganz neues Auto anfühlen - ein wenig mehr Grip vielleicht, aber nicht ganz anders", hofft Ericsson. "Es würde sonst zu lange dauern, um alles richtig einzustellen. Es gibt hoffentlich mehr Vorteile, als Nachteile."

Potenzial hatten die Sauber-Piloten bereits zeigen können, nachdem sie die erste Ausbaustufe der in diesem Jahr stärkeren Ferrari-Antriebseinheit erhalten hatten. Immerhin ging es dreimal in Folge in die Punkte, wenn auch nur knapp. "Wir hatten in den letzten drei Rennen leider etwas Pech", merkt Nasr an. "Es waren ein paar vergebene Chancen dabei, aber so geht es halt manchmal. An diesem Wochenende haben wir aber etwas, auf dass wir uns freuen können. Es ist unser erstes großes Update-Paket in diesem Jahr."


Fotos: Sauber, Großer Preis von Singapur, Pre-Events


Und damit soll es bei dem Nachtrennen in Singapur ins obere Mittelfeld gehen, obwohl der Straßenkurs nicht zu Saubers Paradedisziplinen gehört. "Spa und Monza haben und vielleicht ein wenig besser gelegen", erklärt Ericsson. "Solche Strecken wie hier waren für uns immer eine größere Herausforderung. Aber mit dem Upgrades an diesem Wochenende und dem besserem Motor, den wir schon beim letzten Mal hatten, sind wir sehr zuversichtlich. Das Ziel ist es, im Mittelfeld um die Top 10 zu kämpfen."

Sauber hat mit den neuen Teilen aber auch nicht nur die nahe Zukunft im Blick. "Diese Updates werden nicht nur wichtig sein, um uns schon jetzt auf der Strecke zu helfen", so Nasr. "Sie werden uns auch den Weg für das 2016er-Auto vorgeben. Wir wissen, wo wir uns verbessern müssen. Es ist nicht nur ein Bereich, sondern rundum."

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter