powered by Motorsport.com
  • 12.07.2017 · 10:12

  • von Roman Wittemeier

Sauber hat neuen Teamchef: Frederic Vasseur übernimmt

Sauber hat endlich wieder einen Formel-1-Teamchef: Ex-Renault-Rennleiter Frederic Vasseur wird Nachfolger von Monisha Kaltenborn

(Motorsport-Total.com) - Frederic Vasseur heißt der neue Teamchef der Formel-1-Mannschaft Sauber. Der 49-Jährige Franzose tritt am kommenden Montag die Nachfolge von Monisha Kaltenborn an. Die Österreicherin hatte die Mannschaft aus Hinwil (Schweiz) im Juni aufgrund von Meinungsverschiedenheiten mit den Teambesitzern verlassen müssen. Vasseur war bereits wenige Tage später bei einem Besuch des Werks in Hinwil gesehen worden. Nun, rund drei Wochen später, bestätigt man den Vertrag mit dem Franzosen.

Frederic Vasseur

Frederic Vasseur wird neuer Teamchef der Formel-1-Mannschaft von Sauber Zoom

"Die langjährige und erfolgreiche Karriere von Frederic Vasseur in Spitzenpositionen im internationalen Motorsport spricht für sich. Wir sind begeistert davon, ihn bei Sauber willkommen zu heißen", kommentiert Verwaltungsrats-Präsident Pascal Picci. "Ich bin sehr stolz darauf, der Sauber Motorsport AG beizutreten und möchte mich bei den Anteilseignern des Unternehmens herzlich für das mir entgegengebrachte Vertrauen bedanken", erklärt Vasseur, der das Ruder nach dem Silverstone-Wochenende übernehmen wird.

"Mich beeindrucken in Hinwil die Anlagen sowie die talentierten, fähigen und ambitionierten Mitarbeitenden. Ich freue mich sehr darauf, das Team mit meiner Erfahrung und Zielstrebigkeit zu ergänzen und alle in die richtige Richtung zu führen - bei all dem, was sie tun. Ich kann es kaum erwarten, meine Arbeit mit den Fahrern, Ingenieuren und Mitarbeitenden zu beginnen. Ich freue mich darauf, einen Beitrag für die nächste, wichtige Phase in der Entwicklung des Teams leisten zu können", so der Franzose.

Nach der Trennung von Kaltenborn hatten Teammanager Beat Zehnder und Technikchef Jörg Zander die Geschicke der Schweizer vorübergehend geleitet. Nun wird Vasseur das Ruder übernehmen. Der erfahrene Ingenieur war 2016 für einige Monate Teamchef des Formel-1-Werksteams von Renault gewesen, bevor er aufgrund von internen Misstimmungen zu Beginn des Jahres 2017 seinen Hut nehmen musste.

Vasseur hatte sich in den Vorjahren vor allem im Formelsport einen Namen gemacht. Die gemeinsam mit Nicolas Todt (Sohn von FIA-Präsident Jean Todt) gegründete Nachwuchsmannschaft ART machte unter anderem Nico Rosberg, Lewis Hamilton und Nico Hülkenberg zu Champions in der GP2 (heute Formel 2). 2015 und 2016 agierte das Team als Einsatzmannschaft von Mercedes in der DTM. ART ist derzeit am Aufbau des LMP1-Teams von SMP beteiligt, das 2018 in Le Mans an den Start gehen soll.