powered by Motorsport.com
  • 18.09.2003 · 17:59

  • von Marcus Kollmann

Sauber beendete Tests in Jerez erfolgreich

Am dritten Testtag kam für die Schweizer Heinz-Harald Frentzen zum Einsatz, der problemlos 380 Kilometer abspulen konnte

(Motorsport-Total.com) - Bei mit bis zu 32 Grad Celsius Luft- und 48 Grad Celsius Asphalttemperatur sommerlich heißen Bedingungen ging heute der dritte und letzte Testtag des Sauber-Teams im spanischen Jerez problemfrei über die Bühne.

Heinz-Harald Frentzen im Sauber C22

Frentzen fuhr heute 86 Runden und die drittschnellste Zeit des Tages

Nachdem Nick Heidfeld an den beiden Tagen zuvor im C22 gesessen hatte, übernahm heute Heinz-Harald Frentzen das Steuer. Der Mönchengladbacher konnte über den Tag verteilt 86 Runden abspulen und belegte mit seiner persönlich schnellsten Rundenzeit von 1:19.990 Minuten den dritten Platz.

"Heute haben wir die Daten die wir an den letzten beiden Tagen mit Nick Heidfeld gesammelt hatten verifiziert", so Rémi Decorzent.

Der Renningenieur weiter: "Wir haben außerdem Abtriebslevel für Indianapolis getestet und mit Bridgestone an der Auswahl der Reifen für Indianapolis, hauptsächlich aber der für Suzuka gearbeitet. Auf Grund der guten Witterungs- und Streckenbedingungen konnten wir wie geplant und ohne Probleme fahren."