powered by Motorsport.com
  • 08.11.2014 · 22:24

  • von Dieter Recken & Roman Wittemeier

Ricciardo setzt auf Angriff: "Wird wieder lustig"

Daniel Ricciardo sieht sich mit Platz neun im Qualifying in Interlagos unter Wert geschlagen: Startprobleme endgültig aus dem Weg geräumt?

(Motorsport-Total.com) - Daniel Ricciardo hat sich in seinem ersten Jahr in Diensten von Red Bull mehr als etabliert. Der Australier, der im Verlauf des bisherigen Jahres drei Rennen gewinnen konnte, wird ab 2015 die Nummer eins im Lager des Teams aus Milton Keynes sein. Die Messlatte heißt zukünftig Daniil Kwjat und nicht mehr Sebastian Vettel, den Ricciardo in diesem Jahr deutlich distanzieren konnte. Im Qualifying in Brasilien war der Deutsche (6.) jedoch mal vor dem Australier (9.).

Daniel Ricciardo

Will wieder am Sonntag eine gute Show zeigen: Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo Zoom

"Ich bin sicher, dass ich gute Chance haben werde, von Rang neun noch weiter nach vorn kommen zu können. Unser Tempo mit leerem Tank war okay, aber das Tempo auf den Longruns deutlich besser", zeigt sich Ricciardo optimistisch. Am Freitag hatte er bei den Longruns im Training überzeugt, war dabei sogar auf Mercedes-Niveau. "Wenn die Strecke trocken und warm ist und es stark auf die Hinterreifen geht wie gestern, dann sollten wir gut aussehen. Aber von Platz neun liegt erst einmal einige Arbeit vor mir."

Grundlage für eine Aufholjagd soll ein guter Start sein - eine Disziplin, die Ricciardo in diesem Jahr nicht unbedingt beherrschte. "Rang neun ist schon ganz schön weit hinten. Weiter zurück sollte ich möglichst nicht fallen. Die Startübungen, die ich im Verlauf dieses Wochenendes am Ausgang der Box gemacht habe, waren alle wirklich gut. Ich bin glücklicher damit als in den vergangen Wochen, vor allem als in Austin. Drückt die Daumen, dass ich einen guten Start erwische und sofort ein wenig nach vorn komme."

"Die Strecke war in den vergangenen Jahren immer für einige Überholmanöver gut. Die lange Gerade ist mit DRS eine gute Gelegenheit", legt sich der Sunnyboy einen Schlachtplan zurecht. "Ausgangs der dritten Kurve geht es ebenso wie in der Zufahrt zu Kurve zehn. Ich bin hoffentlich derjenige, der morgen gute Manöver zeigt. Auf der Geraden fehlt uns vielleicht etwas, aber auf der Bremse sind wir gut. Das wird wieder ganz lustig. Ich hoffe auf Regen. Aber selbst wenn es nicht regnen sollte, dürfen wir in gewisser Weise optimistisch sein."

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!