powered by Motorsport.com

Ricciardo: Neuer Red-Bull-Vertrag noch vor der Sommerpause?

Red-Bull-Teamchef Christian Horner würde es gelegen kommen, wenn Daniel Ricciardo noch im Juli seine Unterschrift unter eine Vertragsverlängerung setzt

(Motorsport-Total.com) - Mit der Bestätigung von Lewis Hamilton bis Ende 2020 und Valtteri Bottas bis Ende 2019 sind die beiden Mercedes-Cockpits für die Formel-1-Saison 2019 vergeben. Bei Ferrari sitzt Sebastian Vettel für 2019 fest im Boot und wird voraussichtlich Charles Leclerc als neuen Teamkollegen an seine Seite gestellt bekommen. Bei Red Bull ist Max Verstappen gesetzt, Daniel Ricciardo derzeit noch nicht.

Christian Horner, Daniel Ricciardo

Christian Horner will Ricciardo noch im Juli weiter an Red Bull binden Zoom

Doch auch ein Verbleib Ricciardos bei Red Bull ist angesichts der Mercedes-Bekanntgaben um Hamilton und Bottas wahrscheinlich. Christian Horner hofft, dass Ricciardo noch vor der vierwöchigen Formel-1-Sommerpause 2018, die nach dem Grand Prix von Ungarn (29. Juli) beginnt, unterschreibt.

"Ich glaube, dass jetzt, da die Bekanntgabe um Lewis Hamilton erfolgt ist, alles sehr schnell gehen wird. Wir wollen bis zur Sommerpause alles unter Dach und Fach haben", sagt Horner im Gespräch mit Motorsport-Total.com, um zu unterstreichen: "Es wäre gut, komplett aussortiert in die Pause gehen zu können."

Am wahrscheinlichsten ist für Ricciardo ein neuer Zweijahresvertrag. Denn für die Zeit nach 2020 hat bislang noch kein Formel-1-Fahrer einen Vertrag. Grund ist die Tatsache, dass das Technische Reglement für 2021 noch immer nicht feststeht.

Am Geld liegt es laut Horner aber nicht, dass Ricciardo bislang noch nicht verlängert hat. "Nein, nein. Wir haben zwei großartige Fahrer, die beide für das Team jede Menge in die Waagschale werfen. Unser Ziel ist es, diese Fahrerpaarung für die Zukunft zu behalten", so der Red-Bull-Teamchef.

Neueste Kommentare