powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Ricciardo: "Ich bin stets bereit"

Red-Bull-Testpilot Daniel Ricciardo will 2011 weiter im Schatten der Stammpiloten lernen und "irgendwann in die Rolle der großen Jungs" schlüpfen

(Motorsport-Total.com) - Daniel Ricciardo soll spätestens 2012 in ein Formel-1-Renncockpit. So sieht es zumindest Berater Helmut Marko, der das Nachwuchsprogramm der beiden Teams Red Bull und Toro Rosso federführend leitet. Der junge Australier hatte sich vor allem bei den Young-Driver-Days in Abu Dhabi im November mit Fabelzeiten ins Rampenlicht gefahren. 2011 wird Ricciardo an Freitagen im Toro Rosso testen dürfen.

Daniel Ricciardo

Daniel Ricciardo fühlt sich für den Sprung ins Renncockpit bereit Zoom

So ganz nebenbei ist der Youngster auch Test- und Ersatzpilot der Mannschaft um Weltmeister Sebastian Vettel. "Ich freue mich, dass ich diese Rolle auch in diesem Jahr ausfüllen darf", sagt der Sunnyboy. "Eine solch starke Bindung zur Red-Bull-Familie zu haben, ist natürlich für mich und meine Karriere großartig. Hoffentlich kann ich weiter darauf bauen und eventuell mal in die Rolle der großen Jungs schlüpfen."

Der Australier soll in diesem Jahr vor allem den Toro-Rosso-Piloten Druck machen. Das Signal ist eindeutig: Sollten Jaime Alguersuari oder Sebastien Buemi die erwarteten Fortschritte vermissen lassen, dann steht Ricciardo als Nachfolger sofort parat. "Im vergangenen Jahr konnte ich sehen, worum es in der Formel 1 grundsätzlich geht. Es gab eine deutliche Lernkurve, in diesem Jahr kann ich mich schon mehr einbringen", sagt der junge Nachwuchsmann.


Fotos: Präsentation des Red Bull RB7


"Ich bin stets bereit für neue Herausforderungen, wenn sie sich denn ergeben", macht Ricciardo allen klar, dass er keinerlei Scheu hätte, schon bald ein Renncockpit zu besetzen. "Im Moment bin ich glücklich mit dem, was ich habe. Ich habe einen weiteren Schritt voran gemacht und ich bin sehr froh, dass ich weiterhin im Team sein darf."

Aktuelles Top-Video

Ferrari muss sich
Ferrari muss sich "große Sorgen" machen

Ferrari wollte in Barcelona einen Schritt nach vorne machen, stattdessen ist der Rückstand auf Mercedes sogar noch größer geworden

Neueste Diskussions-Themen

Aktuelle Bildergalerien

Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären
Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

Testfahrten in Barcelona, Technik
Testfahrten in Barcelona, Technik

Testfahrten in Barcelona, Mittwoch
Testfahrten in Barcelona, Mittwoch

Historische Formel-1-Momente in Zandvoort
Historische Formel-1-Momente in Zandvoort

Testfahrten in Barcelona, Dienstag
Testfahrten in Barcelona, Dienstag

Formel-1-Tippspiel

ANZEIGE
Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
19.05. 14:40
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
19.05. 15:45
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
19.05. 23:00
Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
19.05. 23:30
Motorsport - DTM
24.05. 19:25