powered by Motorsport.com
  • 20.04.2017 · 14:26

  • von Dominik Sharaf

Red Bull stellt klar: "Investment" Carlos Sainz darf nicht gehen

Es gäbe in keinem Fall eine Freigabe für Carlos Sainz, erklärt Red-Bull-Teamchef Christian Horner - Der Spanier könnte bei der Konkurrenz Perspektiven suchen

(Motorsport-Total.com) - Red-Bull-Teamchef Christian Horner will Nachwuchshoffnung Carlos Sainz nicht aus seinem Vertrag mit dem Brauseriesen entlassen. Dem Spanier, der seit drei Jahren für die Juniormannschaft Toro Rosso an den Start geht, könnte somit die Chance auf ein Topcockpit bei einem konkurrierenden Team entgehen. Doch Horner beharrt im Gespräch mit 'Movistar' darauf, dass Red Bull Sainz' Karriere erst ermöglicht hätte: "Er ist in der Formel 1, weil sie in ihn investiert haben", betont er.

Carlos Sainz, Helmut Marko

Carlos Sainz und Helmut Marko werden noch miteinander verhandeln müssen Zoom

Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' endet der Kontrakt des 22-Jährigen zwar am Jahresende, es könnte aber einseitige Optionen geben, um ihn länger zu binden. In jedem Fall wäre Sainz nicht verfügbar, sollte sich kurzfristig eine Chance bei Mercedes oder bei Ferrari ergeben - genau das hatte Berater Helmut Marko noch kürzlich gegenüber 'Motorsport-Total.com' behauptet. Für 2018 stehen bei den Plazhirschen wohl die Sitze Valtteri Bottas' und Kimi Räikkönens zur Disposition. "Wir beabsichtigen es im Moment nicht, einen unserer Piloten ziehen zu lassen", wiegelt Horner ab.

Mit der Personalie Sainz steckt Red Bull seit geraumer Zeit in der Zwickmühle: Nachdem im Mai 2016 nicht er, sondern Max Verstappen statt Daniil Kwjat in das A-Team befördert wurde, erhöhte der Sohn des zweimaligen Rallye-Weltmeisters den Druck auf Marko und Co., zumal auch Ferrari Interesse an ihm nachgesagt wurde und es ein Angebot des Renault-Werksteams gab, wo Jolyon Palmer über kurz oder lang wackeln dürfte. Da der Verstappen gemeinsam mit Daniel Ricciardo für geraume Zeit bei Red Bull gesetzt ist, muss sich Sainz fragen, welche Perspektiven ihm bleiben, um rasch an ein siegfähiges Auto zu kommen.

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!