powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Räikkönen: "Das ist Rennsport!"

Kimi Räikkönen ist sich bewusst, dass durch das technische Problem an seinem Auto ihm wohl einige WM-Punkte durch die Lappen gegangen sind

(Motorsport-Total.com) - Beim Blick auf den dritten Rang von Teamkollege Felipe Massa ist klar, dass es auch für Kimi Räikkönen ein erfolgreiches Rennen auf dem Nürburgring hätte werden können. Doch erst krachte der Finne mit Adrian Sutil zusammen - was ihn im Gegensatz zum Deutschen jedoch keine Positionen kostete -, dann musste der ehemalige Formel-1-Weltmeister mit technischen Problemen sein Auto in Runde 36 an der Box abstellen.

Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen war vorzeitig zum Zuschauen verdammt Zoom

Räikkönen war zuvor vom neunten Rang in das Rennen gestartet und fuhr den gesamten Nachmittag komfortabel in den Punkte-Rängen. Doch am Ende musste er seinen dritten mechanisch bedingten Ausfall der Saison hinnehmen.#w1#

"Ich weiß nicht exakt genau was das Problem war, aber es war ein Problem mit dem Motor", erklärte der Finne gegenüber der 'BBC'. "Ich hatte einen Leistungsverlust und dann musste ich anhalten, denn der Motor wäre sowieso kaputtgegangen. Das ist schade."

Den Zwischenfall mit Sutil wird die Rennleitung nach dem Rennen untersuchen: "Ich denke nicht, dass da jemand Schuld daran hatte. Es war einfach ein normaler Zwischenfall im Rennen. Unglücklicherweise berührten wir uns, aber ich weiß nicht, was ich dagegen hätte tun können, denn ich fuhr außen, und kann in einer solchen Situation nichts sehen."


Fotos: Kimi Räikkönen, Großer Preis von Deutschland, Sonntag


"Ich habe ihn gesehen, ich bin sogar außen an ihm vorbei gefahren. Irgendwie sind wir dann doch aneinandergeraten, ich kann Ihnen nicht sagen, warum. Das war ein normaler Rennunfall. Da hatte keiner eine Schuld, das glaube ich nicht. Wir fahren um Positionen, und ich wollte dort überholen. Er lag neben mir, wir fuhren nebeneinander, dann haben wir uns einfach berührt. Aber ich habe es nicht genau gesehen, ich weiß nicht genau, was passiert ist. Das ist Rennsport!"

Aktuelles Top-Video

GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg
GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg

Lando Norris war für Nico Rosberg der Mann des Rennens, Mercedes aber das eindeutig beste Team ...

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Frankreich: Fahrernoten der Redaktion
Frankreich: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Frankreich, Sonntag
Grand Prix von Frankreich, Sonntag

Grand Prix von Frankreich, Technik
Grand Prix von Frankreich, Technik

Grand Prix von Frankreich, Samstag
Grand Prix von Frankreich, Samstag

Grand Prix von Frankreich, Freitag
Grand Prix von Frankreich, Freitag

Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut
Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!