powered by Motorsport.com
  • 28.06.2001 · 14:41

Psychoanalytiker: Die Schwächeren halten zu Ralf

Ist das Bruderduell in der Formel 1 ein Spiegelbild der gesellschaftlichen Spaltung?

(Motorsport-Total.com/dpa) - Der Psychoanalytiker Horst-Eberhard Richter sieht im öffentlichen Interesse an dem "Bruderkampf" zwischen den Formel-1-Stars Michael und Ralf Schumacher eine Parallele zur Spaltung der deutschen Gesellschaft. "Die Schwächeren in der Gesellschaft identifizieren sich wütend mit Ralf und erkennen darin ihre eigene Kränkung", sagte der Gießener Friedensforscher der Berliner Tageszeitung 'taz' (Freitag-Ausgabe). Der Trend gebe allerdings eher Michael recht, "weil viele fasziniert sind von der Brutalität und der Rücksichtslosigkeit, mit der er gewinnen will."

Ralf Schumacher (BMW-Williams)

Identifizieren sich die Schwächeren der Gesellschaft mit Ralf Schumacher? Zoom

Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher hatte seinen Bruder am vorigen Sonntag auf dem Nürburgring mit einem heftig diskutierten Manöver beim Start ausgebremst.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt