powered by Motorsport.com
  • 06.05.2004 · 14:52

  • von Fabian Hust

Piquet glaubt an baldiges Formel-1-Debüt seines Sohnes

(Motorsport-Total.com) - Ex-Formel-1-Weltmeister Nelson Piquet glaubt fest daran, dass sein Sohn Nelsinho in Kürze in der Formel 1 an den Start gehen wird: "Er ist jetzt schon sehr schnell. Er lernt seit zehn Jahren. Ich habe erst mit 18 in einem Rennwagen gesessen. Deshalb bin ich mir sicher, dass er sehr bald in der Formel 1 sein wird", so der Brasilianer in der 'tz' über seinen 18-jährigen Sohn, der im Moment in der britischen Formel 3 fährt und Anfang des Jahres zusammen mit Nico Rosberg den WilliamsF1 ausprobieren durfte.

Der 51-Jährige ehemalige Teamkollege von Michael Schumacher ("Er war schneller wie ich"), ist ein wenig neidisch auf die Gehälter in der modernen Formel 1: "Diesen Anteil holt sich vielleicht mein Sohn." Ansonsten sei die Formel 1 über die Jahre hinweg einfacher geworden: "Die Fahrer brauchen heute nicht mehr so viel Erfahrung wie wir. Heute ist viel Technik im Spiel. Die Elektronik hilft, das Auto schneller zu machen. Das war früher nicht so."