powered by Motorsport.com
  • 25.05.2013 · 17:00

  • von Stefan Ziegler

Perez: "Es kann noch einiges passieren..."

McLaren-Pilot Sergio Perez ist nach einer "gefühlten Megarunde" etwas enttäuscht von Startplatz sieben, hofft aber auf gute Punkte im Monaco-Rennen

(Motorsport-Total.com) - Das Auto in die Top 10 gestellt, den Teamkollegen geschlagen. Und trotzdem ist Sergio Perez nach dem Qualifying zum Großen Preis von Monaco nur bedingt zufrieden. Der mexikanische McLaren-Fahrer hatte sich im Auto nämlich mehr ausgerechnet als Startplatz sieben. Doch aus der Not will er am Sonntag eine Tugend machen und mit seinem Fahrzeug wichtige WM-Punkte einfahren.

Sergio Perez

Sergio Perez auf dem Weg zu Startplatz sieben beim Großen Preis von Monaco Zoom

"Es kann noch einiges passieren. Vielleicht regnet es ja. Nichts ist unmöglich", sagt Perez nach dem Zeittraining in Monte Carlo, das er mit 1,3 Sekunden Rückstand auf Nico Rosberg (Mercedes) knapp vier Zehntel vor seinem Teamkollegen Jenson Button beschloss. "Es ist immer ein gutes Gefühl, wenn es dir gelingt, das volle Potenzial des Autos auszuschöpfen. Mir ist wieder eine sehr gute Runde gelungen."

"Diese Leistung ist klasse", meint Perez, fügt aber umgehend hinzu: "Es ist nur enttäuschend, wenn du nach einer gefühlten Megarunde über die Linie kommst und erfährst, dass du Siebter bist." Man werde trotzdem alles geben: "Wir wissen, wo wir stehen. Ausgehend davon müssen wir einfach weitermachen. Das Team leistet gute Arbeit. Daran müssen wir anknüpfen und in die Punkte fahren."

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige