powered by Motorsport.com

P6: Sebastian Vettels Fazit zum Trainingsfreitag in Portimao

Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel erklärt, wie er den Trainingsauftakt beim Portugal-Grand-Prix in Portimao und die jüngsten Ferrari-Updates erlebt hat

(Motorsport-Total.com) - Ferrari hat einen Unterboden für die Formel-1-Saison 2021 dabei. Das war eine große Formel-1-Schlagzeile vor dem Trainingsauftakt zum Portugal-Grand-Prix in Portimao (alle Formel-1-Rennen 2020 im Liveticker verfolgen!). Doch für Sebastian Vettel war es nur eine Randerscheinung am Autodromo Internacional do Algarve.

Sebastian Vettel

Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel fuhr am Portimao-Freitag in die Top 10 Zoom

Er habe den experimentellen Unterboden "nur bei den Installationsrunden" am Auto gehabt, sagt Vettel. Fliegende Runden seien damit nicht gefahren worden. "Es ging mehr darum, die Daten zu sammeln."

Auf der persönlichen Pole-Position stand für Vettel, sich mit der Streckenführung in Portimao vertraut zu machen. Er erklärt: "Ich bin noch nie zuvor hier gewesen. Es war mein erster Tag heute."

Vettel: Wieder langsamer als Charles Leclerc

In drei Trainingsstunden legte Vettel im Ferrari SF1000 insgesamt 71 Runden zurück und belegte mit einem Rückstand von 1,2 Sekunden den siebten Platz in der Tageswertung, etwas mehr als drei Zehntelsekunden hinter seinem Teamkollegen Charles Leclerc auf Position fünf.


Fotos: Sebastian Vettel, Grand Prix von Portugal


Allzu viel gibt Vettel aber nicht auf das Freitagsergebnis und den Vergleich zu Leclerc. "Ich glaube, es war dann mehr eine Rhythmussache, ob die Runde gesessen hat oder nicht", so sagt er. Und: "Ich schaue auf mich am Wochenende. Heute habe ich mich ganz wohlgefühlt."

Portimao habe ihm auf Anhieb zugesagt, meint Vettel. "Ich mag den Kurs. Das Auto bewegt sich hier ganz schön, aber das liegt auch am Höhenprofil der Strecke. Und morgen wird es noch besser. Dann wachst du auf und weißt schon, wo es hingeht."

Die Trainings heute hätten ihm eine gute Grundlage an die Hand gegeben. Ob Ferrari aber wirklich in Richtung Top 5 denken dürfe, das sei am Freitagabend noch schwer zu sagen. "Morgen werden wir das wahre Bild sehen", sagt Vettel. "Ich freue mich auf jeden Fall auf mehr Runden. Und dann ist nicht mehr mein erster Tag."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige