powered by Motorsport.com

Österreich: Formel 1 bleibt bis Ende 2026 bei ServusTV im Free-TV

Dietrich Mateschitz würde das gefallen: Der Red-Bull-Sender ServusTV hat seinen Vertrag mit der Formel 1 vorzeitig um drei Jahre verlängert

(Motorsport-Total.com) - Gute Nachrichten für die Motorsportfans in Österreich: Dank einer Vertragsverlängerung zwischen der Formel 1 und ServusTV werden die Rennen der Königsklasse auch von 2024 bis 2026 im österreichischen Free-TV zu sehen sein. Das haben die Formel 1 und der Salzburger Privatsender am Montagmorgen offiziell bekannt gegeben.

Titel-Bild zur News: Das Formel-1-Team von ServusTV: Andreas Gröbl, Nico Hülkenberg, Philipp Eng, Andrea Schlager und Christian Klien

Das Formel-1-Team von ServusTV mit dem derzeitigen Experten Nico Hülkenberg Zoom

"Dass wir das Formel-1-Management mit unserer Übertragungsqualität und Performance überzeugen konnten und die erfolgreiche Partnerschaft um weitere drei Jahre fortsetzen, ist ganz im Sinne von Dietrich Mateschitz. Seine Leidenschaft für den Motorsport war bis zuletzt ungebrochen", sagt ServusTV-Intendant Ferdinand Wegscheider.

ServusTV ist Teil des Medienimperiums innerhalb des Red-Bull-Konzerns, dessen CEO Dietrich Mateschitz am Samstag verstorben ist. Es hätte dem "Oberbullen" sicher gefallen, zuerst die Konstrukteurs-WM seines Einserteams Red Bull Racing und dann auch noch die Vertragsverlängerung von ServusTV zu feiern.

"Die großen Gewinner", sagt Wegscheider, "sind vor allem die Formel-1-Fans, die ihren Lieblingssport weiterhin kostenlos bei ServusTV und ServusTV On konsumieren können. Ein umfassenderes und hochwertigeres Live-Motorsportangebot gibt es aktuell bei keinem anderen europäischen Free-TV-Sender."

ServusTV sichert sich mit den Formel-1-Rechten auch weiterhin die Übertragungsrechte an der Formel 2, der Formel 3 und am Porsche-Supercup. Daneben zählen unter anderem die MotoGP, die Superbike-WM, die DTM, die Langstrecken-WM WEC und die Rallye-WM zum breiten Motorsportportfolio des Senders.


F1 live im TV: Wer macht's am besten?

Wer hat die besten Experten? Wo gibt's die besten Vorberichte? Was macht Sky besser als RTL? Wir haben die Zuschauer gefragt! Weitere Formel-1-Videos

Der derzeitige Vertrag zwischen ServusTV und der Formel 1 läuft noch bis Ende 2023. Danach greift die neue Vereinbarung. Ob im Zuge dieser weiterhin auch der ORF im Wechsel mit ServusTV Formel-1-Rennen übertragen wird, steht noch nicht fest. ServusTV bleibt wie bisher alleiniger Broadcastpartner der Formel 1, kann aber theoretisch Sublizenzen vergeben.

Darüber muss mit dem ORF für die Zeit nach 2023 verhandelt werden. Auf Anfrage von 'Motorsport-Total.com' lässt ServusTV ausrichten: "Wir haben in der bisherigen Zusammenarbeit mit dem ORF gute Erfahrungen gemacht. Wir sind offen, diese Zusammenarbeit weiterzuführen, aber natürlich auch gesprächsbereit für alle anderen Medienunternehmen, die ernsthaftes Interesse zeigen."