powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Nur siebtbestes Team 2018: Toro Rosso hat an Boxenstopps gearbeitet

Toro Rosso möchte für 2019 bessere Boxenstopps hinlegen und hat im Winter die bisherige Arbeit analyisert: Warum das Team zuversichtlich ist

(Motorsport-Total.com) - Toro Rosso hat sich für die neue Formel-1-Saison 2019 vorgenommen, sich vor allem im Bereich der Boxenstopps zu verbessern. Zwar sei man im abgelaufenen Jahr schon "konstanter und schneller" gewesen als in den vier Jahren zuvor, wie Teammanger Graham Watson betont, dennoch sieht das Team bei den Reifenwechseln noch etwas Luft nach oben.

Daniil Kwjat

Toro Rosso feilt weiter an den perfekten Boxenstopps Zoom

Beim offiziellen Pit-Stop-Award der Formel 1 belegte Toro Rosso 2018 den siebten Platz unter den zehn Teams. Dabei werden die zehn schnellsten Boxenstopps eines jeden Rennens mit Punkten analog der echten Weltmeisterschaft belohnt. Die Jungbullen konnten 133 Punkte sammeln, aber auch "nur" Haas, Force India und Renault hinter sich lassen.

Über den Winter hat man nun Videos der Boxenstopps angesehen und intensiv ausgewertet. Dabei hat man unter anderem kleine Anpassungen an der Positionierung der Mechaniker vorgenommen, wie Watson verrät. Zudem wird man dank der intensiveren Verbindung einige Designelemente wie Radmutter oder Felge von Red Bull übernehmen und hofft, dadurch noch etwas zu gewinnen.

"Wir glauben, dass eine Kombination daraus und der Arbeit an der Positionierung dafür sorgen wird, dass wir uns weiter verbessern können", so Watson. "Ich bin ziemlich zuversichtlich, dass wir einen weiteren Schritt in die richtige Richtung machen werden."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

History-Zeitraffer: Fahrer mit den meisten Siegen
History-Zeitraffer: Fahrer mit den meisten Siegen

Seit 2001 ist Michael Schumacher der Fahrer mit den meisten Siegen in der Formel 1, aber das war nicht immer so ...

Aktuelle Formel-1-Videos

Hinter den Kulissen: McLaren in China
Hinter den Kulissen: McLaren in China

Formel-1-Technik: Seitenkasten
Formel-1-Technik: Seitenkasten

Max Verstappen im Exklusivinterview
Max Verstappen im Exklusivinterview

Doppelstopp: Mercedes über die Strategie in China
Doppelstopp: Mercedes über die Strategie in China

Senna-Büste für den Papst
Senna-Büste für den Papst

Aktuelle Bildergalerien

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen
Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen

Grand Prix von China, Samstag
Grand Prix von China, Samstag

Formel-1-Tippspiel

ANZEIGE

Folgen Sie uns!

Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Zeitreise: Unterwegs im Porsche 959 S von 1988
Zeitreise: Unterwegs im Porsche 959 S von 1988

Kleinwagen 2019: Die besten neuen City-Flitzer
Kleinwagen 2019: Die besten neuen City-Flitzer

H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS
H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS

Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille
Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille

Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?
Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?

Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test