Startseite Menü
  • 25.03.2007 11:12

Nürburgring benennt Kurve nach Schumacher

Große Ehre für Michael Schumacher: Die schnelle S-Kurve nach der Dunlop-Kehre wird nach dem siebenfachen Weltmeister benannt

(Motorsport-Total.com/sid) - Große Ehre für Michael Schumacher: Der Ende 2006 zurückgetretene Rekord-Weltmeister der Formel 1 erhält auf dem Nürburgring seine eigene Kurve. "Das ist richtig. Michael Schumacher kommt am 22. Juli zum Grand Prix, und wir weihen dann das Schumacher-S ein", bestätigte Nürburgring-Geschäftsführer Walter Kafitz einen entsprechenden Bericht des Kölner 'Express'.

Michael Schumacher

Michael Schumacher hat in der Eifel stattliche sechs Rennen gewonnen Zoom

"Ich freue mich sehr, dass mir die Nürburgring GmbH diese Ehre zuteil werden lässt. Dass auf meiner Heimstrecke diese S-Kurve nach mir benannt wird, macht mich stolz", sagte Schumacher dem 'Express'. "Mit dem Ring verbinde ich viele schöne Rennerlebnisse und Erinnerungen." Den Namen Schumacher-S wird künftig die Kurvenkombination nach der Dunlop-Kehre tragen.#w1#

1995 hatte Schumacher erstmals auf der Traditionsrennstrecke in der Eifel ein Formel-1-Rennen gewonnen, nach einem spektakulären Überholmanöver gegen Jean Alesi. Der 38-Jährige ließ 2000, 2001, 2004 und in seiner Abschiedssaison 2006 vier weitere Siege folgen.

Die besondere Auszeichnung für Schumacher, der als erster Fahrer überhaupt eine eigene Kurve auf dem Ring bekommt, haben sich Kafitz und sein Team ausgedacht: "Die Idee kommt von uns. Schumacher ist der größte Rennfahrer, den wir haben. Er hat bei uns schon einen Ehrenbaum und vor ein paar Jahren unsere höchste Auszeichnung, den Goldenen Nürburg-Ring, erhalten. Wir haben etwas gesucht, was das noch toppen kann", sagte Kafitz, der am Dienstag in Amsterdam zum Vorsitzenden der Vereinigung Internationaler Rennstrecken ernannt wird. "Und S wie Schumacher oder S wie Sieg - das passt."

Kein Fahrer habe auf dem Ring so viele Formel-1-Siege eingefahren wie Schumacher, meinte Kafitz. Für den "Herrn des Rings" ist Schumacher nicht nur in die Rennsportgeschichte, sondern auch in die Geschichte des Rings eingegangen.

Die erste offizielle Fahrt durch die dann umbenannte Kurve wird Schumacher, der seine ersten Erfahrungen auf der berühmten Nordschleife des Nürburgrings Ende der 1980er-Jahre mit einem VW Polo machte, übrigens selbst machen: "Michael wird vor dem Rennen eine Ehrenrunde fahren", kündigte Kafitz an. Dabei kann sich der siebenmalige Weltmeister, der in 250 Formel-1-Rennen insgesamt 91 Siege feierte, noch einmal von seinen Fans gebührend feiern lassen.

Am 22. Juli wird das Rennen in der Eifel erstmals seit 1985 wieder als Großer Preis von Deutschland ausgetragen. Ab diesem Jahr gibt es nur noch einen Grand Prix in Deutschland, den der Nürburgring und der Hockenheimring im jährlichen Wechsel austragen.

Neueste Diskussions-Themen

Aktuelle Bildergalerien

Top 10 2018: Die spektakulärsten Crashes
Top 10 2018: Die spektakulärsten Crashes

Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault
Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018
Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018

Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus
Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter