powered by Motorsport.com

Nico Rosberg über Ecclestone-Kritik: "Das ist mir wurscht"

Vor dem Grand Prix von Mexiko: Bernie Ecclestones Aussage, dass Nico Rosberg ein schlechter Formel-1-Weltmeister wäre, prallt vom Mercedes-Fahrer ab

(Motorsport-Total.com) - Nico Rosberg ist in der entscheidenden Phase der Formel-1-WM so fokussiert auf seine Aufgabe, in den letzten drei Rennen jene 50 Punkte zu gewinnen, die er für seinen ersten Titelgewinn noch benötigt, dass er alles andere von sich abprallen lässt. Nicht einmal die Kritik von Bernie Ecclestone, die vergangene Woche in Austin für Schlagzeilen gesorgt hat, beschäftigt den Mercedes-Fahrer.

Bernie Ecclestone, Nico Rosberg

Nico Rosberg lässt die Kritik von Bernie Ecclestone nicht an sich heran Zoom

Im Rahmen der FIA-Pressekonferenz vor dem Grand Prix von Mexiko (Formel 1 2016 live im Ticker) wurde Rosberg auf die Aussagen des Formel-1-Chefs angesprochen. Diese sind für ihn kein Thema mehr, nachdem er den direkten Kontakt zu Ecclestone gesucht hat: "Ich habe persönlich mit ihm gesprochen und er hat mir gesagt, dass seine Aussage nicht genau widergegeben wurde. Ist mir auch egal, das ist mir nicht wichtig. Ich konzentriere mich nur auf mein Ding. That's it", winkt Rosberg ab.

Nach der Pressekonferenz wollten wir es genau wissen und sprachen Rosberg noch einmal auf seine PK-Aussage an, wonach Ecclestone nicht hundertprozentig richtig zitiert worden sei. Seine Antwort darauf: "Er hat das runtergespielt mir gegenüber. Aber das ist mir wurscht, das ist bei mir kein Thema." Womit er impliziert: So falsch wurde Ecclestone wahrscheinlich nicht zitiert, aber ins Gesicht wollte er ihm das nicht sagen.

Zuvor hatte Ecclestone gegenüber der 'Daily Mail' erklärt, dass ein Weltmeister Rosberg zwar "gut für ihn und gut für Mercedes" wäre, "aber es würde dem Sport nicht unbedingt was bringen, denn über ihn kann man nichts schreiben. Nicht einmal in Deutschland würde das helfen. Du brauchst dafür jemanden wie Lewis." Der hatte vor dem US-Grand-Prix unter anderem in der berühmten Talkshow von Ellen DeGeneres die Werbetrommel für die Formel 1 gerührt.

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Twitter