powered by Motorsport.com

Monza-Unfall: Liuzzi sieht die Schuld bei Kovalainen

Nur knapp ist die Formel 1 am Sonntag in Monza einem folgenschweren Unfall entgangen - Liuzzi sieht Kovalainen als Auslöser

(Motorsport-Total.com) - Der Kontrollverlust von Vitantonio Liuzzi über seinen HRT beim Großen Preis von Italien hätte am Sonntag übel ausgehen können. Mit hoher Geschwindigkeit krachte der Italiener nach dem Start in der ersten Schikane seitlich in den Renault von Witali Petrow. Glücklicherweise wurde bei der heftigen Kollision keiner der Beteiligten verletzt.

Vitantonio Liuzzi

Vitantonio Liuzzi räumte Petrow, der seinerseits wiederum Rosberg traf

"Ich war da nur noch Passagier", so Liuzzi über den Vorfall, bei dem er wenige Sekunden vorher neben die Strecke auf die Wiese geriet, dort die Kontrolle über das Auto verlor und seitlich in Richtung Schikane rutschte. "Das war jedoch nicht mein Fehler, denn ich wurde von Kovalainen in das Gras gedrückt", so Liuzzi gegenüber 'Autosport'. "Als ich erst einmal im Gras war, verlor ich komplett die Kontrolle über das Auto."

Wie kam es zu dem Zwischenfall? "Ich habe mich rechts neben Kovalainen gesetzt und er drückte mich auf das Gras. Als ich erst einmal dort war, war dies schon beinahe der Bremspunkt. Ich versuchte zu bremsen, aber natürlich hatten wir keine Haftung, und aus diesem Grund verlor ich die Kontrolle über das Auto."


Fotos: Vitantonio Liuzzi, Großer Preis von Italien, Sonntag


Zwischenzeitlich hatte er wieder das Gefühl, die Kontrolle über das Auto zurück zu bekommen, doch Liuzzi hatte keine Chance und dachte "Oh sh.... Ich war mir sicher, dass ich jemanden treffen würde. Ich konnte jedoch nicht viel tun, denn Kovalainen drückte mich komplett auf das Gras. Ich war nur noch ein Passagier."

Für den Zwischenfall wurde von der Rennleitung lediglich Liuzzi bestraft, und er selbst weiß auch nicht sicher, ob man Kovalainen überhaupt eine Schuld geben kann: "Wenn mir Kovalainen nicht die Türe zugemacht hätte, dann wären wir der Situation entkommen, denn dann wäre ausreichend Platz gewesen. Aber ich möchte mir die Videos anschauen, denn jemand sagte mir, dass auch ihm die Türe zugemacht wurde."

Heikki Kovalainen hat sich in der Zwischenzeit über Twitter zu Wort gemeldet und empfiehlt seinem Rivalen, genau dies zu tun: "Ich habe gesehen, dass Liuzzi mir die Schuld für den Unfall gibt. Er sollte sich das Video anschauen und auch den Bericht der Stewards lesen, bevor er irgendwelche Kommentare abgibt."