powered by Motorsport.com

Mercedes-Schwäche in Silverstone: Steckt mehr dahinter?

Valtteri Bottas mutmaßt, dass noch etwas mehr hinter der Silverstone-Schwäche von Mercedes stecken muss - Crew präsentiert Ergebnisse nach harter Arbeit

(Motorsport-Total.com) - Das vergangene Wochenende steckt Mercedes immer noch in den Köpfen. Die sonst so dominanten schwarzen Silberpfeile kamen in Silverstone mit den weicheren Reifen nicht so klar und mussten Max Verstappen im Red Bull den Vortritt lassen. Vor dem Rennen in Barcelona lief die Ursachenforschung auf Hochtouren (Formel 1 2020 live im Ticker).

Valtteri Bottas

Die Reifen waren in Silverstone die große Schwachstelle von Mercedes Zoom

Vor allem Valtteri Bottas rätselt, warum die Blasenbildung bei den beiden Mercedes aufgetaucht ist, bei Verstappen aber nicht so stark: "Wir wissen, dass wir ein schnelles Auto haben und schneller durch manche Kurven fahren, aber das erklärt es trotzdem nicht", so der Finne.

Denn die Mercedes-Fahrer hätten die Reifen vor allem in den schnellen Highspeed-Kurven mehr gemanagt als Verstappen, betont er. "Und trotzdem hatten sie keine Blasenbildung", wundert er sich. "Wir denken, dass da mehr dahinter steckt, und versuchen, es mehr zu verstehen."

Was Mercedes in der Fabrik gemacht hat, wollen die Fahrer nicht verraten. "Aber die Jungs haben Vollgas gegeben, weil sie keine Wiederholung des Wochenendes haben wollen", sagt Hamilton. "Und das ist das Beeindruckende: zu sehen, wie hart diese Jungs arbeiten. Die Anzahl von Daten, die sie vom Auto downloaden, ist gewaltig. Das sind hunderte Gigabytes."


70 Jahre F1-GP: Mercedes erklärt Reifensituation

Andrew Shovlin erklärt die Reifenprobleme von Mercedes beim 70-Jahre-Jubiläums-GP der Formel 1 in Silverstone. Weitere Formel-1-Videos

Dass die Ingenieure all diese Daten durchforsten und in so kurzer Zeit mit einer Erklärung kommen würden, beeindruckt den sechsmaligen Weltmeister, genau wie seinen Teamkollegen. "Sie haben uns eine schöne Präsentation von allen Dingen gegeben, die sie mit der harten Arbeit gefunden haben", so Bottas. "Hoffentlich macht uns das besser."

Dass man mit Red Bull erstmals einen Gegner hatte, macht Hamilton aber nicht nervös: "Das ist aufregend", sagt er. "Nicht nur wir, alle Teams versuchen herauszufinden, wie sie eine bessere Leistung bringen können. Das ist eine tolle Herausforderung. Und das kann nur etwas Gutes sein."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!