powered by Motorsport.com

Mercedes hofft auf positiven Saisonabschluss

Mit guten Ergebnissen beim letzten Saisonrennen wollen Michael Schumacher und Nico Rosberg das Team für eine anstrengende Saison belohnen

(Motorsport-Total.com) - Nachdem die Formel-1-Saison in den vergangenen beiden Jahren jeweils in Abu Dhabi beendet wurde, findet in diesem Jahr das Finale wieder in São Paulo statt. Für Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug eine gute Wahl: "Brasilien und die klassische Rennstrecke von Interlagos sind ein großartiger Austragungsort für das Finale dieser Formel 1-Saison: Unser Sport besitzt eine lange Tradition in diesem Land, die Atmosphäre und die stets begeisterten Zuschauer sind großartig."

Michael Schumacher

Der schnelle Kurs von Interlagos sollte dem Mercedes entgegenkommen

"Interlagos ist eine einzigartige Strecke." Ross Brawn

Das Autódromo José Carlos Pace ist mit einer Rundenlänge von 4,309 km die kürzeste permanente Strecke im Formel-1-Kalender. Auch die Rundenzeiten von knapp über 70 Sekunden im Trockenen sind die kürzesten des ganzen Jahres. Doch der Kurs bietet noch weitere Besonderheiten, wie Teamchef Ross Brawn erklärt: "Interlagos ist eine einzigartige Strecke, die einige ungewöhnliche Herausforderungen bietet: die Höhenlage, die starken Bodenwellen und der anspruchsvolle Streckenverlauf stellen sowohl die Fahrer als auch die Ingenieure vor schwierige Aufgaben."

Streckenverlauf kommt Mercedes entgegen

Trotz einiger enger Kurven zählt Interlagos, vor allem wegen des langen Vollgans-Stücks hinauf zur Start-Ziel-Geraden, zu den schnelleren Strecken. Ein gutes Pflaster also für den Mercedes, so die Einschätzung Nico Rosbergs: "Die Leistung unseres Motors und der Topspeed unseres Autos sollten auf dem Bergaufstück und der langen Start-Zielgeraden von Vorteil sein." Die Mercedes-Ingenieure haben berechnet, dass im Training und Qualifying DRS auf über 59% einer Runde eingesetzt werden kann - nur Montreal, Spa-Francorchamps und Monza weisen höhere Werte auf.

Norbert Haug wirft einen genaueren Blick auf die Strecke und weist auf eine Besonderheit bei der Rennvorbereitung hin: "Im zweiten Sektor sind guter aerodynamischer Abtrieb und mechanischer Grip gefragt. Eine effiziente Aerodynamik und gute Motorleistung sind im ersten und dritten Streckenabschnitt gefordert. Bei sieben der letzten zehn Grand Prix kam in Interlagos das Safety-Car zum Einsatz, was bei der Strategieplanung zu berücksichtigen ist."


Fotos: Mercedes, Großer Preis von Abu Dhabi


Obwohl das aktuelle Auto nicht mehr weiterentwickelt wurde, verzeichnete das Team in den vergangenen Rennen einen Aufwärtstrend, denn man nun in Brasilien fortsetzen möchte. "Schon seit einiger Zeit konzentrieren wir uns hauptsächlich auf die Saison 2012. Dennoch setzen wir unsere Arbeit am diesjährigen Auto an der Strecke fort und erzielen weiter Fortschritte. Wir sind fest entschlossen, die Saison mit einem Erfolgserlebnis zu beenden und die Top-Sechs-Resultate der vergangenen Rennen fortzuführen, die derzeit das Limit für das Potenzial unseres aktuellen Autos darstellen", sagt Brawn.

Rosberg und Schumacher wollen die großen Sechs ärgern

Nico Rosberg

Nico Rosberg hofft auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends in Brasilien Zoom

Auch die Fahrer möchten für eine positiven Saisonabschluss sorgen. "Das haben sich unsere Ingenieure, die Jungs in der Box und alle Mitarbeiter in den Fabriken verdient. Unsere gesteigerte Pace in Abu Dhabi stimmt mich zuversichtlich, dass wir in Interlagos angreifen und versuchen können, eines der Top-Sechs-Autos zu schlagen", sagt Rosberg. "Ich freue mich wirklich sehr auf das nächste Wochenende in Brasilien. Die Strecke macht mir wahnsinnig viel Spaß und wir haben in den vergangenen Wochen einige Fortschritte erzielt, ohne große Updates für unser Auto zu haben - also hoffen wir auf ein weiteres gutes Wochenende."

Im gleichen Sinne äußert sich Teamkollege Michael Schumacher: "Ich freue mich auf das Wochenende in Brasilien. Die Strecke in Interlagos gehört traditionell zu den Abschluss-Events des Jahres und es herrscht dort stets eine sehr gute Atmosphäre. Wir haben bei den vergangenen Rennen einige gute Ergebnisse in den Top-Sechs erzielt. Diesen Trend würde ich gerne in Brasilien fortsetzen, um die Saison mit einem positiven Resultat abzuschließen. Das Team hat sehr hart gearbeitet, um die Performance unseres Autos zu verbessern und das wäre eine angemessene Belohnung für alle."

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Twitter

Neueste Diskussions-Themen