powered by Motorsport.com
  • 11.09.2016 · 12:13

  • von Benjamin Horbelt

McLarens 2017er-Hoffnung Vandoorne siegt in Super Formula

Stoffel Vandoorne fährt nach Bekanntgabe der Formel-1-Verpflichtung als McLaren-Stammpilot 2017 in der japanischen Super Formula erstmals den Sieg ein

(Motorsport-Total.com) - McLarens Entscheidung, Stoffel Vandoorne in der neuen Formel-1-Saison als neuen Stammfahrer zu verpflichten, scheint beim Belgier motivierende Kräfte freigesetzt zu haben. Der 24-Jährige fuhr am Samstag seinen ersten Sieg in der japanischen Super Formula in Okayama ein, der ehemaligen Formel Nippon. Vandoorne, der 2017 das Formel-1-Cockpit von Jenson Button an der Seite von Fernando Alonso übernehmen wird, legte bereits beim Start den Grundstein für den Sieg. Kazuki Nakajima, der vom ersten Rang losfuhr, konnte direkt eingeholt werden.

Stoffel Vandoorne

Stoffel Vandoorne gewinnt erstmals in der japanischen Super Formula Zoom

"Das erste Mal in der Super Formula zu gewinnen, ist ein wirklich tolles Gefühl", freut sich Vandoorne gegenüber 'Autosport'. "Es macht mich noch mehr glücklich, dass ich das erste Rennen gewonnen habe, nachdem sich entschieden hat, dass ich im nächsten Jahr für McLaren-Honda in der Formel 1 fahren werden."

Dabei begann der Start chaotisch: Nakajima hatte sich nach der Einführungsrunde in der Startaufstellung an der falschen Stelle eingereiht. Damit löste dieser eine Kettenreaktion aus, da alle hinter ihm platzierten Boliden ebenfalls auf den falschen Positionen zum Stehen kamen. Damit führte letztlich Yuji Kunimoto das Feld an. Vandoorne konnte vorbeiziehen, da die Kupplung von Kunimoto nicht richtig eingestellt war, sodass der Schleifpunkt nicht richtig getroffen wurde.


Fotostrecke: Die Formel-1-Karriere des Jenson Button

Vandoorne fuhr schnell einen Vorsprung heraus. Am Ende der ersten Runde war bereits eine Sekunde drin. Kunimoto beendete das Rennen auf dem zweiten Rang, lag dabei aber 4,7 Sekunden hinter dem Sieger. Narain Karthikeyan kam als Fünfter in das Ziel.

Stoffel Vandoorne

Stoffel Vandoorne wird 2017 im McLaren-Stammcockpit sitzen Zoom

"Dieses Jahr in dieser Kategorie zu fahren ist eine Herausforderung, aber ich möchte so viele gute Ergebnisse wie möglich erreichen. Die Serie hat viele gute Fahrer", verrät Vandoorne. "Ich fahre auf den Strecken häufig zum ersten Mal. Zu Beginn der Saison war es ein auf und ab. Aber es ist gut, wenn wir mehr solche Ergebnisse erreichen können", blickt der zukünftige McLaren-Stammfahrer optimistisch in die Zukunft.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter