powered by Motorsport.com

McLaren will Position in der Weltmeisterschaft verbessern

Die Testerfahrung in Magny-Cours, sowie der Doppelerfolg vom Vorjahr erfüllen das Team aus Woking mit Zuversicht

(Motorsport-Total.com) - Verlief das letzte Rennwochenende, der Große Preis von Europa auf dem Nürburgring, für das McLaren-Mercedes insgesamt zwar nicht zufrieden stellend, so konnte sich das Team aus Woking mit dem drittplatzierten David Coulthard und dem sechstplatzierten Mika Häkkinen zum Ende des 67 Runden langen Rennens immerhin über fünf weitere WM-Punkte freuen. Beim dieses Wochenende in Magny-Cours stattfindenden Großen Preis von Frankreich ist die Zielsetzung, dass man weitere Punkte sammelt, um so den Anschluss in der Weltmeisterschaft nicht noch größer werden zu lassen.

David Coulthard

In Magny-Cours peilt David Coulthard den Sieg an Zoom

Derzeit liegt das McLaren-Mercedes Team mit 53 Punkten an zweiter Stelle in der Konstrukteurswertung, hat jedoch schon 39 Punkte Rückstand auf Ferrari. In der Fahrerwertung liegt David Coulthard (44 Punkte) zwar hinter Michael Schumacher (68 Punkte), jedoch hat der Schotte seine Titelambitionen noch längst nicht abgeschrieben: "Im Verlauf eines ganzen Jahres und einer Vielzahl an Testfahrten absolvieren wir auch in Magny-Cours viele Kilometer, sodass wir die Strecke sehr gut kennen. Dies ist natürlich ein Vorteil, denn besonders die Rennstrategie hat bei diesem Grand Prix eine immense Bedeutung. Ich freue mich schon auf den Großen Preis von Frankreich und hoffe, dass ich meinen Sieg vom Vorjahr wiederholen kann."

Mika Häkkinen komplettierte im Jahr 2000 mit seinem zweiten Platz im Rennen McLaren-Mercedes Doppelerfolg und erklärte in Vorschau auf das mit dem morgigen Freien Training beginnende Rennwochenende: "Obwohl es in Magny-Cours nur wenige Überholmöglichkeiten gibt, so eignet sich die Adelaide-Haarnadelkurve beim Anbremsen für einen Überholversuch, was natürlich bei Fans und Teams gleichermaßen für Spannung sorgt. Bei meinen letzten sechs Rennteilnahmen an diesem Rennen bin ich vier Mal in die Punkte gefahren, sodass ich guter Dinge bin, diesen Trend fortsetzen zu können."

Nach den eingestandenen Problemen, welches sein Team auf dem Nürburgring nur noch als dritte Kraft erscheinen ließen, versichert Teamchef Ron Dennis, dass man sich trotz der kurzen Pause zwischen dem letzten und nun bevorstehenden Rennen intensiv vorbereitet hat: "Da die beiden Rennen so dicht aufeinander folgen, war die letzte Woche für McLaren-Mercedes ziemlich anstrengend, da wir unser Potenzial für ein gutes Abschneiden beim Großen Preis von Frankreich zu optimieren hatten."

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!