powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Max Verstappen: "Dann redet niemand mehr über mein Alter..."

Toro-Rosso-Rookie Max Verstappen will es den Kritikern in der bald beginnenden Formel-1-Saison zeigen: "Ich will beweisen, dass sie falsch liegen"

(Motorsport-Total.com) - Das Starterfeld in der Formel 1 bekommt in der bevorstehenden Saison 2015 eine Verjüngungskur. Toro-Rosso-Neuzugang Max Verstappen wird den Altersschnitt der Piloten mit seinen erst 17 Jahren erheblich senken. Als das Red-Bull-B-Team die Verpflichtung des Niederländers bekanntgab, entwickelte sich schnell eine heiße Diskussion. Ist man mit 17 Jahren zu jung für die Königsklasse? Verstappen will beweisen, dass dies keineswegs der Fall ist.

Max Verstappen

Absolviert in zehn Tagen seinen ersten Formel-1-Grand-Prix: Max Verstappen Zoom

"Wenn ich in den ersten Rennen einen guten Job abliefere, keine Fehler mache und all diese Dinge, dann redet bald niemand mehr über mein Alter", meint der Sohn des ehemaligen Schumacher-Teamkollegen Jos Verstappen im Gespräch mit der Agentur 'Reuters'. "Ich verstehe die Reaktionen, will aber beweisen, dass die Kritiker falsch liegen. Ich muss gemessen an meinem Alter möglichst reif und erwachsen auftreten. Das ist das Wichtigste."

Bei den zurückliegenden Testeinsätzen hat sich Verstappen kaum Schnitzer geleistet. Das Team ist fest überzeugt vom Potenzial des bisherigen Formel-3-Piloten. Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko sieht in dem Niederländer "vielleicht einen neuen Ayrton Senna". Große Worte vor dem allerersten Grand-Prix-Einsatz des Neulings. "Nett, dass er so etwas sagt", meint Verstappen. "Das macht mir keinen zusätzlichen Druck. Es ist schön, so etwas zu hören, aber ich muss einfach mein Ding machen und mich im Auto beweisen."

Die erste Chance bekommt der 17-Jährige beim ersten Grand Prix der Saison 2015 in zehn Tagen in Melbourne. "Ich werde vielleicht etwas aufgeregt sein, aber sobald die Lampen beim Start ausgehen, geht es nur noch um das Rennfahren", so Verstappen. "Ich will mich konsequent herantasten, im Qualifying mitkämpfen und im Rennen möglichst erste Punkte holen. Ich denke, wir haben ganz gute Chancen - vor allem in den ersten paar Rennen der Saison."

Aktuelles Top-Video

Paddock Monaco: Lauda war
Paddock Monaco: Lauda war "ein anderer Mensch"

"Niki hatte zwei Leben", sagt Giorgio Piola: Vor dem Unfall war er ein Computer, "mehr als Schumacher - nach dem Unfall ein anderer Mensch"

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Monaco, Sonntag
Grand Prix von Monaco, Sonntag

Grand Prix von Monaco, Sonntag
Grand Prix von Monaco, Sonntag

Grand Prix von Monaco, Samstag
Grand Prix von Monaco, Samstag

Grand Prix von Monaco, Girls
Grand Prix von Monaco, Girls

Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)
Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)

Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco
Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter