powered by Motorsport.com

Massa mag's am liebsten weich

(Motorsport-Total.com) - Je weicher der Gummi, desto schneller der Massa: Diese ungeschriebene Gesetz gilt schon seit vielen Jahren in der Formel 1. "Ich habe die weichen Reifen immer vorgezogen, sagt der Brasilianer. Daher hatte er vor allem in der letzten Saison der Bridgestone-Pneus erhebliche Probleme: "Vor allem 2010, als die Reifen so hart waren, habe ich sehr darunter gelitten. Das war für meinen Fahrstil nicht gut."

Daher erwies sich der Wechsel des Reifenherstellers für den 31-Jährigen als Segen. "Seitdem wurden die Reifen weicher und ich stärker", blickt Massa auf den Einstieg von Pirelli zurück. "Zu Beginn der vergangenen Jahres hatte ich Probleme, aber die zweite Saisonhälfte war dann sehr stark. Und in diesem Jahr haben ich im Rennen eine gute Pace. Natürlich ist das Ziel immer, sich zu verbessern. Aber ich war immer schon auf weichen Reifen konkurrenzfähiger."

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt