powered by Motorsport.com
  • 04.08.2008 · 12:41

Massa für die Medien der eigentliche Sieger

Die internationalen Pressestimmen nach dem Ungarn-Grand-Prix: Italien trauert mit Felipe Massa, Großbritannien mit Lewis Hamilton

Italien:

Lewis Hamilton und Felipe Massa

Die heimlichen Helden von Ungarn: Felipe Massa und Lewis Hamilton Zoom

'GAZZETTA DELLO SPORT': "Was für ein Pech, Felipe! Ferrari wieder einmal K.o., Kovalainen siegt. Die 350 Meter zwischen dem Start und der letzten Kurve der Rennstrecke von Budapest waren Schauplatz von einem der schönsten Events in der Formel 1. Massa beeindruckt mit seiner Leistung, doch das Finale ist traurig. Weißer Rauch stoppt Massas Auto 13 Kilometer vor dem Ende. Doch was kann Ferrari von einem Piloten noch mehr verlangen? Massa hat ein perfektes Rennen bestritten, niemand hätte ihm den Sieg wegnehmen können, wenn der Motor nicht zusammengebrochen wäre. Ferrari weiß jedoch jetzt, dass Massa ein Starpilot ist."

'CORRIERE DELLO SPORT': "Beeindruckender Massa: Sein Auto verrät ihn drei Runden vor dem Triumph beim Grand Prix in Ungarn. Von seinem Ausfall profitiert Kovalainen. Doch Massa ist der eigentliche Sieger dieses Duells. Die Zukunft Ferraris bleibt ungewiss. Die Zuverlässigkeit der Motoren ist die offene Frage. Die WM bleibt immer noch offen. Ferrari ist mit den Rivalen zu großzügig. Die Gegner können von Ferraris Problemen zu sehr profitieren."#w1#

'TUTTOSPORT': "Massa ist super, doch Ferraris Motor bricht zusammen. Massa ist beim Start nicht zu bremsen, er verteidigt fabelhaft seinen Vorsprung. Doch das Schicksal ist gegen ihn. Räikkönen enttäuscht, er zeigt ein wenig Lebendigkeit in der Endphase. Er scheint nur die fahle Kopie des glanzvollen Piloten der vergangenen Monaten zu sein. Dieser Räikkönen ist nicht der Pilot, den Ferrari braucht. Er müsste sich selber und Ferrari sagen, ob er wirklich noch Lust zum Rennen hat."

'CORRIERE DELLA SERA': "Verrauchter Sieg. Drei Runden vor Schluss bricht Massas Auto zusammen. Dabei hatte der Brasilianer das schönste Rennen seines Lebens bestritten. Nichts kann einen Piloten nach einem derartigen Rennen trösten. Der weiße Rauch aus dem Auto ist schwer zu akzeptieren. Massa war großartig. Nach einem exzellenten Start hat er ein fabelhaftes Tempo gehalten. Für den WM-Titel hat sich jedoch nichts geändert. Der Kampf ist noch offener denn je."

Spanien:

'AS': "Nach einigen unglaublichen Zwischenfällen ein unerwartetes Podium: Kovalainen, Glock und Räikkönen. Alonso streichelt das Podium."

'MARCA': "Kovalainen, ein überraschender Held. Ein Podium mit einem Toyota bei einem Rennen ohne außergewöhnliche Bedingungen grenzt an ein Wunder."

Großbritannien:

'SUN': "Es hätte schlimmer kommen können. Der Hattrick-Traum wurde zerfetzt, aber Massas Totalschaden hat einen Totalschaden für Hamilton verhindert."

'TIMES': "Schwer zu sagen, ob dieser Nachmittag der Extreme Hamilton nach vorne gebracht oder zurückgeworfen hat."

'MIRROR': "Ein schlechter Tag, aber ein tolles Resultat für Hamilton."

'INDEPENDENT': "Kovalainen feierte seinen ersten Sieg in einem Rennen, das eigentlich das von Massa war. Doch diesmal hat sich das Glück auf seine Seite gewandt, nachdem es ihn die meiste Zeit der Saison ignoriert hatte."

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!