powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Lotus holt Alesi an Bord

Ex-Formel-1-Star Jean Alesi wird Lotus-Markenbotschafter und Entwickler des Kundenprogramms "Lotus 125" - Wenn Fans 640 PS spüren...

(Motorsport-Total.com) - Die Lotus-Gruppe macht im Motorsport 2011 keine halben Sachen. Man sicherte sich 50 Prozent am früheren Renault-Formel-1-Werksteam, fährt in der GP2, in Le Mans und bei den IndyCars. Ganz nebenbei legen die Briten noch ein ganz besonderes Programm für gut betuchte Kunden auf. Im Rahmen des Projekts "Exos" darf Jedermann - genügend Kleingeld vorausgesetzt - einen 640 PS starken Formelboliden fahren.

Betuchte Kunden können sich den Lotus 125 in Wunschfarben bestellen Zoom

Damit das Programm zum weitreichenden Erfolg wird, holte sich Lotus nun Prominenz an Bord. Der frühere Formel-1- und DTM-Star Jean Alesi wird Botschafter und Entwickler dieses Projekts. Der Franzose soll demnächst nicht nur als Markenvertreter von Lotus eine gute Figur machen, sondern am Steuer des sogenannten Lotus 125 auch kräftig Gas geben.

"Ich habe eine feste Bindung zur Marke Lotus", kommentiert Alesi seinen neuen Job. "Ich bin sicher, dass wir auf und abseits der Rennstrecken zum Erfolg kommen werden. Mit großer Leidenschaft werde ich Menschen an die Rennaction heranführen. Der Typ 125 ist genau das Gerät, das ein ultimatives Racefeeling bringen kann. Ich bin schon gespannt auf die Tests in Vallelunga und Abu Dhabi."

"Jean ist seit vielen Jahren ein guter Freund. Ich durfte schon früher mit ihm zusammenarbeiten und schätze seine Arbeit sehr", meint Lotus-Markenchef Gino Rosato. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. Er wird bestimmt der perfekte Markenbotschafter sein." Der Lotus 125 wird von einem 3,5-Liter-V8-Motor von Cosworth angetrieben, geschaltet wird das Sechsganggetriebe über Wippen am Lenkrad.

Formel-1-Tippspiel

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige