powered by Motorsport.com
  • 17.04.2011 · 12:23

  • von Fabian Hust

Lotus bejubelt Fortschritte: Das bisher beste Rennen

Während Trulli nach wie vor Probleme mit den Reifen hat, gelang es Kovalainen in China, einen Sauber und einen Williams auf der Strecke zu schlagen

(Motorsport-Total.com) - Heikki Kovalainen erlebte einen erfolgreichen Großen Preis von China. Dem Lotus-Piloten gelang der Sprung auf Position 16. Damit ließ der Finne nicht nur Teamkollege Jarno Trulli, der 19. wurde, sondern auch den Sauber von Perez und den Williams von Maldonado hinter sich.

Heikki Kovalainen, Lewis Hamilton

Zwei "Sieger" unter such: Heikki Kovalainen gratuliert Lewis Hamilton

"Dies war unsere beste Leistung bisher", so Kovalainen. "Es ist nicht die beste Platzierung, die wir hatten, aber heute haben wir zwei Autos in einem echten Kampf aus dem Mittelfeld geschlagen, weswegen ich glücklich bin. Ich bin mit meiner Leistung und der Leistung des gesamten Teams zufrieden."

"Wir wussten, dass wir gestern in den kühlen Bedingungen kämpfen würden, aber heute stiegen die Temperaturen, und wir erwarteten, dass wir in der Lage sein würden, ein echtes Rennen zu fahren, um die in diesem Auto steckende Geschwindigkeit unter Beweis zu stellen. Wir werden weiter hart arbeiten, um das Verhalten des Autos unter kühlen Bedingungen zu verbessern, wir können uns diesbezüglich nur verbessern."

"Ich hatte einen guten Start", berichtet Trulli. "Dann waren Heikki und ich in der Lage, von den Autos hinter uns davon zuziehen. Wir hielten an der Strategie fest, mit der wir mit den Jungs vor uns kämpfen wollten."

"Mein erster Stopp war nicht großartig, und ich habe immer noch ein paar Probleme mit der Abnutzung der Reifen. Aber heute geht es wirklich um das Ergebnis für das Team. Wir haben gezeigt, dass wir uns genauso entwickeln, wie wir dies wollen, und das ist für alle eine gewaltige Motivation."

"Für das gesamte Team ist dies ein sehr gutes Ergebnis", so Thierry Salvi von Renault. "Es ist wichtig, dass wir es genießen. Das Ziel heute war es gewesen, beide Autos über die Ziellinie zu bekommen. Es ist für uns ein großer Schritt nach vorn, dass wir dies geschafft und gleichzeitig sowohl Perez als auch Maldonado geschlagen haben. Ein sehr befriedigender Tag."

"Dies war sowohl von den Fahrern als auch von der Boxenmannschaft ein absolut fantastisches Rennen", lobt Mike Gascoyne, Technischer Direktor. "Die Boxenmannschaft hat unter gewaltigem Druck brillante Leistung gezeigt."

"Es ist sehr befriedigend, zwei Teams aus dem Mittelfeld auf der Strecke mit Geschwindigkeit und Strategie geschlagen zu haben, und in der Lage gewesen zu sein, zu zeigen, dass wir den Abstand auf die etablierten Teams reduziert haben."


Fotos: Lotus, Großer Preis von China, Sonntag


"Beide Fahrer hatten einen guten Start, und angesichts der höheren Asphalttemperaturen wussten wir, dass unsere Geschwindigkeit im Rennen gut sein würde. Das hat sich bewahrheitet."

"Dank einer guten Abnutzung der Reifen waren wir in der Lage, an zwei Stopps festzuhalten, was immer unser Plan gewesen war. Dies erlaubte es uns, an ein paar Leuten vorbei zu kommen. Das hat uns unser stärkstes Rennen in der Formel 1 beschert. Hinzu kommt, dass wir lediglich einmal überrundet wurden, gegen Ende des Rennens. Ich bin aus diesem Grund heute auf das gesamte Team sehr stolz."

"Mir fehlen tatsächlich die Worte", so Geschäftsführer Riad Asmat. "Wir sind heute ein Rennen gefahren, haben es tatsächlich mit Teams aufgenommen, die seit vielen Jahren im Sport sind. Und auch wenn vor uns noch eine Menge Arbeit liegt, müssen wir nun diesen Moment genießen, auf diesem Gefühl aufbauen und weitere Fortschritte erzielen."

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folgen Sie uns!