powered by Motorsport.com

Lance Stroll: Aston Martin "nicht so konkurrenzfähig wie im Vorjahr"

Lance Stroll muss zugeben, dass Aston Martin nicht so konkurrenzfähig wie im Vorjahr ist - Trotzdem habe der AMR21 Potenzial und das Team einige Ideen

(Motorsport-Total.com) - Mit hohen Erwartungen war Aston Martin in Bahrain in die Saison gestartet, schnell musste man aber feststellen, dass man nicht so konkurrenzfähig war, wie man dachte. Gerade einmal ein Pünktchen durch den zehnten Platz von Lance Stroll konnte man entführen. "Wir sind im Vergleich zu den anderen nicht so konkurrenzfähig wie im vergangenen Jahr - das ist klar", sagt der Kanadier.

Lance Stroll, Carlos Sainz

Mit Ferrari auf Augenhöhe war Aston Martin in Bahrain selten Zoom

Als Hauptproblem wird das Konzept des Autos gesehen, das wie der Mercedes W12 mit einem niedrigen Anstellwinkel fährt. Teams mit einem solchen Konzept wurden vom neuen Reglement härter getroffen als die anderen und haben noch mehr Abtrieb verloren. "Da geht es um Grip, und das bedeutet am Ende Rundenzeit", so Stroll.

"Wir hatten erwartet, dass alle vom neuen Reglement hart getroffen werden würden", sagt er weiter. "Aber schon von dem Tag, als wir in Bahrain aufschlugen, haben wir definitiv gesehen, dass wir härter getroffen wurden."

Daher habe man schon gute Arbeit geleistet, in Bahrain überhaupt einen Punkt geholt zu haben. Teamkollege Sebastian Vettel musste das Rennen nach einer Strafe sogar von ganz hinten angehen und kam nach einer Kollision am Sonntag nicht über Rang 15 hinaus.


Wie die Regeln Mercedes & Aston schaden

"High Rake" vs. "low Rake": Was hat es mit den Auswirkungen der Regeländerungen 2021 auf sich? Weitere Formel-1-Videos

"Das war ein schwieriges Wochenende für uns", sagt Stroll. "Aber es ist noch früh in der Saison. Wir haben einige Ideen, wie wir unser Paket verbessern können. Darum freuen wir uns auf das Wochenende."

Der Kanadier ist überzeugt, dass in seinem AMR21 eine Menge Potenzial steckt. "Wir haben in Bahrain viele Schwächen und Bereiche gesehen, auf die wir uns konzentrieren müssen. Und damit fangen wir hier in Imola an."

Neueste Kommentare

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!