powered by Motorsport.com

Indien: Steuerprobleme noch nicht gelöst

(Motorsport-Total.com) - Nachdem sich herausgestellt hat, dass die indischen Behörden zusätzliche Steuern von Teams und Fahrern einheben wollen, wenn diese Ende Oktober in Noida ihren Grand Prix fahren, sprang Veranstalter Jaypee Sports International (JPSI) ein und bot an, etwaige Steuern im Namen der Teams zu übernehmen. Auf diese Weise sollte ein möglicher Boykott schon im Frühstadium unterbunden werden.

Doch weil die Zollbehörde einen Antrag auf Steuererlass zurückgewiesen hat, ist das Thema noch nicht erledigt: "Es bestehen noch Sorgen für Fahrer und auch Teams, denn es ist ein strenges Steuer-Regime", sagt FOTA-Chef Martin Whitmarsh. "Ich bin sicher nicht kompetent genug, um zu sagen, wo genau wir stehen, aber die Verhandlungen und Diskussionen gehen weiter."

Nur eines steht fest: "Ich bin mir sicher, dass wir in Indien fahren werden", stellt Whitmarsh klar, "aber wir müssen diese Probleme aus der Welt schaffen."

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950