powered by Motorsport.com

HRT zufrieden: Vom Speed her das beste Rennen

Im spanischen Rennstall herrscht Zufriedenheit, denn in Südkorea zeigte man das bisher "schnellste" Rennen der Saison

(Motorsport-Total.com) - Die HRT-Piloten Daniel Ricciardo und Vitantonio Liuzzi beendeten den Großen Preis von Südkorea auf den Positionen 19 und 21. Dabei sahen beide Fahrer jeweils die Zielflagge hinter einem Auto der Konkurrenz von Marussia-Virgin. Liuzzi hatte nach einem Zwischenfall jedoch zwei Runden Rückstand auf D'Ambrosio.

Jerome D'Ambrosio, Daniel Ricciardo

Daniel Ricciardo im Zweikampf mit Jerome D'Ambrosio Zoom

"Wir hatten ein gutes Rennen", so Ricciardo. "Angesichts des Wochenendes, das wir hatten, ist es schön, ins Ziel gekommen zu sein. Wir hatten während des Rennens eine starke Geschwindigkeit und einen guten Kampf mit den Virgins. Das waren nun also zwei Rennen in Folge, in denen wir mit ihnen mithalten konnten. Darüber müssen wir glücklich sein."

"Ich bin ein wenig über mich selbst enttäuscht. Denn nach dem Safety-Car startete ich eine Attacke auf Glock, aber diese arbeitete gegen mich, da D'Ambrosio an mir vorbeikam. Ich gab alles, um wieder an ihm vorbei zu kommen, zumindest haben wir die zwei Virgins also aufgesplittet. Das nächste Mal müssen wir sehr hart arbeiten, um vor beide zu kommen."

"Wir hatten einen wirklich guten Start", so Liuzzi. "Wir überholten ein paar Autos, und als wir auf die dritte Kurve zufuhren, muss es ein paar Berührungen gegeben haben, denn es flogen Karbonteile herum. Ich traf etwas mit meiner Frontpartie und hatte danach Probleme mit blockierenden Vorderreifen, was meine Berührung mit einem der Virgins in der vierten Kurve verursachte. Danach beschädigte ich mir meinen Frontflügel und war gezwungen, an die Box zu kommen, was mein Rennen zerstörte."

"Wir hatten während des ersten Rennabschnitts eine ziemlich gute Geschwindigkeit, aber dann kam das Safety-Car zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt auf die Strecke, genau als die Führenden mich überrundet hatten. Ich lag gegenüber meinen Hauptgegnern also eine Runde zurück. Das Rennen war danach sehr schwierig und die Balance war verschwunden, es war wirklich schwierig zu fahren. Aber mit all den Problemen, die wir hatten, haben wir es dennoch bis zur karierten Flagge geschafft, was eine positive Sache ist."

"Alles in allem bin ich heute ganz zufrieden darüber, wie das Rennen für uns gelaufen ist", so Teamchef Colin Kolles. "Wir hatten lediglich die Einheit am gestrigen Vormittag, um die Autos abzustimmen, vor allem Daniels nach den Problemen mit dem Motor. Es war klar, dass der Umgang mit den Reifen während des Rennens der Schlüssel zum Erfolg sein würde, und diesbezüglich hat das Team gute Arbeit geleistet."


Fotos: HRT, Großer Preis von Südkorea, Sonntag


"Daniel war schneller als D'Ambrosio und teilweise sogar schneller als Glock, kämpfte gegen sie und schloss ein sehr konkurrenzfähiges Rennen ab. Er hat sehr gute Arbeit geleistet und lediglich der Umgang mit dem Verkehr hinderte uns daran, vor beiden Virgins ins Ziel zu kommen."

"Es war schade, dass Tonio als Folge des Zwischenfalls in der ersten Kurve früher als geplant an die Box kommen musste, denn dies ließ ihn nach dem Safety-Car für den Rest des Rennens leiden. Ansonsten denke ich, wäre er weiter vorne ins Ziel gekommen."

"Wir waren schnell und konstant, und hinzu kommt, dass es war positiv ist, dass der Unterschied in Bezug auf die Führenden der geringste diese Saison war. In Bezug auf die Leistung war dies unser bestes Rennen. Wir müssen so in den verbleibenden drei Rennen weitermachen."

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt