powered by Motorsport.com

Hausgemachter Brotlaib: Vettels Einstandsgeschenk bei Aston Martin

Der Teamchef von Aston Martin kommt schon jetzt aus dem Schwärmen über Sebastian Vettel nicht heraus und teilt eine Anekdote von dessen Antrittsbesuch

(Motorsport-Total.com) - Noch ist Sebastian Vettel im neuen AMR21 von Aston Martin keinen Kilometer gefahren. Trotzdem hat der Deutsche in der Fabrik schon jetzt einen bleibenden Eindruck hinterlassen, wie Teamchef Otmar Szafnauer gegenüber 'Reuters' verrät.

Sebastian Vettel

Sebastian Vettel zeigt bei seinem Aston-Martin-Einstand bodenständig wie immer Zoom

"Er arbeitet unglaublich hart", schwärmt er. "Ich kann bescheinigen, dass er wirklich motiviert ist. Aber ich glaube nicht, dass die Motivation darin besteht, den Neinsagern zu beweisen, dass sie falsch liegen. Ich glaube, es ist einfach so, wie er ist. Ich glaube, er will einfach sein Bestes geben", analysiert er weiter.

Vettel stößt nach sechs Jahren bei Ferrari zu Aston Martin und wird dort Teamkollege von Lance Stroll, Sohn des milliardenschweren Teambesitzers Lawrence Stroll. Szafnauer ist überzeugt, dass das Team vom viermaligen Weltmeister lernen wird.

"Die Partner, die Angestellten, wir alle werden von der Tatsache beflügelt, dass er viermal gewonnen hat und weiß, worauf es ankommt", freut sich der Teamchef auf die Zusammenarbeit und gibt eine Anekdote von Vettels Antrittsbesuch preis: Der Deutsche brachte einen selbstgebackenen Leib Brot als Geschenk mit.

"Er kann leicht eine Schachtel Pralinen oder einen Blumenstrauß kaufen gehen, aber das ist nicht er. Er kommt mit 'Ich habe diesen Laib Brot gebacken'", erzählt Szafnauer. "Und er mag den britischen Humor. Es geht nicht darum, einen gemeinsamen Nenner zu finden. Er ist einfach so. Bis jetzt hat er sich hier sehr, sehr gut eingefügt."


Vettel & Aston: Warum kein Test im Racing Point?

Wie kann Sebastian Vettel Aston Martin jetzt schon helfen und wieso setzt man ihn nicht, wie Carlos Sainz im 2018er-Ferrari, in einen Racing Point? Weitere Formel-1-Videos

Das Team, das 1991 ursprünglich als Jordan begann, wurde im vergangenen Jahr als Racing Point Vierter in der Gesamtwertung und im Zuge der Rückkehr der Sportwagenmarke als Konstrukteur zum ersten Mal seit 1960 in Aston Martin umbenannt.

Nach dem Sieg von Sergio Perez in Sachir 2020 glaubt Szafnauer, dass Vettel in diesem Jahr Ähnliches gelingen könnte: "Es ist wirklich, wirklich schwer, ein Rennen zu gewinnen, wenn man das drittschnellste Auto ist, aber nicht unmöglich, wie wir vergangenes Jahr bewiesen haben. Kann Seb es schaffen? Auf jeden Fall."

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt