powered by Motorsport.com
  • 09.12.2012 · 10:21

  • von Felix Matthey

Hamilton will sich mit Teamwechsel weiterentwickeln

Lewis Hamilton will sich mit dem Wechsel von McLaren zu Mercedes sportlich wie menschlich weiterentwickeln - "Schwierigste Entscheidung meines Lebens"

(Motorsport-Total.com) - Was lange Zeit vermutet wurde, wurde schließlich beim diesjährigen Singapur-Grand-Prix bestätigt: Lewis Hamilton wechselt für die Saison 2013 von McLaren zu Mercedes und tritt die Nachfolge von Michael Schumacher an. Nach sechs Saisons in Diensten McLarens sucht der Weltmeister von 2008 eine neue Herausforderung.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton wechselt nach sechs Jahren von McLaren zu Mercedes Zoom

Nicht wenige konnten diesen Wechsel nicht nachvollziehen, darunter unter anderem Teamkollege Jenson Button. Denn McLaren präsentierte sich in diesem Jahr zeitweise in bestechender Form, dominierte die Konkurrenz bei einigen Rennen nach Belieben. Allerdings gab es auch Schattenseiten: Technische Defekte raubten dem Team aus Woking letztendlich die Titelchancen.

Mercedes gelang es hingegen erst gar nicht, mit den Spitzenpositionen wirklich Kontakt aufzunehmen. Zwar gewann Nico Rosberg zu Saisonbeginn den Großen Preis von China. Seitdem fielen die Stuttgarter aber vor allem durch Ausfälle und schlechte Ergebnisse auf. Speziell bei den Überseerennen in der zweiten Saisonhälfte lief es für die Silberpfeile teilweise katastrophal.

Hamilton: "Die schwierigste Entscheidung meines Lebens"

Inwieweit es Hamilton gelingen wird, die Silberpfeile auf die Siegerstraße zu bringen, bleibt abzuwarten. Der Konzern kündigte bereits an, künftig mehr Geld in die Entwicklung des Formel-1-Projekts pumpen zu wollen, um das Entwicklungstempo, welches dieses Jahr nicht an Fahrt gewann, zu erhöhen.


Fotos: Lewis Hamilton, Großer Preis von Brasilien


Seinen langjährigen Arbeitgeber McLaren zu verlassen fiel Hamilton offensichtlich nicht leicht - "Es war die schwierigste Entscheidung meines Lebens" - wenngleich er sich von Mercedes einiges verspricht, sportlich wie menschlich: "Es geht darum, sich weiterzuentwickeln, das Zuhause zu verlassen", so Hamilton. "Darum mache ich diesen nächsten Schritt: Um als Fahrer und Mensch zu wachsen. Das Team zu dem ich stoße ist noch nicht wirklich konkurrenzfähig, aber ich hoffe, dass ich sie dort hinbringen kann, wo sie hinwollen."

Dennis: Versöhnliche Worte für Hamilton

Lewis Hamilton, Ron Dennis

Hamilton und Ron Dennis haben sich zum Abschied versöhnt Zoom

Hamilton unterschrieb bei Mercedes einen Drei-Jahres-Vertrag, der 60 Millionen Pfund (etwa 74 Millionen Euro) wert sein soll. Mit seinem Wechsel verärgerte er vor allem seinen ehemaligen Teamchef und Förderer Ron Dennis. Dennis hatte Hamilton in den vergangenen 14 Jahren unterstützt, nachdem er den Briten als Jugendlichen bei einem Kartrennen kennen gelernt hatte.

Bei einer kleinen Abschiedsfeier im McLaren-Werk in Woking am vergangenen Freitag soll es bei einem Gespräch unter vier Augen allerdings zu versöhnlichen Worten gekommen sein, wie eine Quelle gegenüber der 'Daily Mail' mitteilt. Hamilton schloss bei seinem Abschied vor versammelter Mannschaft dann auch eine Rückkehr nicht aus: "Vielleicht komme ich eines Tages zurück....wenn ihr wollt", sagte Hamilton sichtlich bewegt.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total.com auf Twitter