powered by Motorsport.com

Hamilton: "Warum sollte ich ein Problem mit Verstappen haben?"

Auf- und abseits der Strecke hat es zwischen ihnen schon des Öfteren gekracht, doch Lewis Hamilton betont, dass er Max Verstappen voll und ganz respektiere

(Motorsport-Total.com) - Die Beziehung zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen gilt seit ihrem Duell um den Formel-1-Titel 2021, das von einigen Konflikten begleitet wurde und in einem umstrittenen Saisonfinale zugunsten von Verstappen endete, als angespannt.

Max Verstappen, Lewis Hamilton

Von einer Feindschaft mit Max Verstappen will Lewis Hamilton nichts wissen Zoom

Auch im Laufe der vergangenen Saison wurde das angeblich zerrüttete Verhältnis der beiden des Öfteren zum Thema, auch wenn sie diesmal nicht direkt um die Weltmeisterschaft konkurrierten. So kam es beim Grand Prix von Brasilien trotzdem zu einem Rad-an-Rad-Duell, bei dem es einmal mehr krachte.

Danach stänkerte Verstappen: "Lewis hat mir keinen Platz gelassen. Ich wusste schon vorher, dass wir crashen. Für mich ist das okay, es hat ihn heute einen Sieg gekostet."

Die Annahme, dass das Verhältnis der beiden vergiftet ist, kommt also nicht von ungefähr. Doch im Interview mit dem 'Formula 1 Magazine' bestreitet Hamilton, ein Problem mit Verstappen zu haben, und beschreibt solche Behauptungen sogar als "Märchen".

"Die Leute reden gerne darüber, dass es Probleme zwischen Max und mir gibt. Ich respektiere ihn", sagt der siebenmalige Formel-1-Champion. "Er ist viel jünger, also hat er vielleicht ein Problem mit mir. Da bin ich mir nicht sicher und ich gehe davon aus, dass es nicht so ist, obwohl ich nicht für ihn sprechen kann."


Hat Sky mit der Kritik an Verstappen recht?

Marc Surer nimmt Sky in die Pflicht: Ted' Kravitz "Notebook" sei "Blödsinn" und "unqualifiziert" gewesen. Wie viel sind Verstappens Erfolge wert? Weitere Formel-1-Videos

Böses Blut gebe es wegen der Titelentscheidung 2021 nicht. Diese hatte Hamilton selbst noch im Laufe der vergangenen Saison wiederholt als "manipuliert" bezeichnet, weil der damalige Rennleiter Michael Masi die Regeln nicht ordnungsgemäß anwandte und folglich Verstappen Rennen und Titel gewann.

Dem Niederländer macht Hamilton deshalb aber keinen Vorwurf: "Er hat 2021 alles getan, was er tun musste. Warum sollte ich also ein Problem mit ihm haben? Er hat jedes Wochenende performt und geliefert, das kann ihm niemand nehmen", so der Brite.

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Folge uns auf Twitter