powered by Motorsport.com

Hamilton: "Man wünscht natürlich niemandem Pech"

Der McLaren-Mercedes-Pilot über ein Rennen, in dem er selbst Pech hatte, dann jedoch vom Pech der Konkurrenz profitierte

(Motorsport-Total.com) - Die meisten Experten waren überzeugt, dass Lewis Hamilton auf dem Hungaroring einem lockeren Sieg entgegen fährt, doch stattdessen musste sich der Brite schon am Start von Felipe Massa überholen lassen, der vom dritten Rang aus einen sensationellen Start hingelegte: "So etwas ist nie eine Überraschung. Ich war ein wenig enttäuscht über die Tatsache, dass ich Felipe vorbei ließ. Aber das ist keinesfalls so übel, wie es hätte sein können."

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton mit einem Plattfuß um die Strecke humpelnd Zoom

Der McLaren-Mercedes-Pilot hatte nicht einmal das Gefühl, dass er schlecht vom Fleck gekommen war: "Ich dachte, dass ich eigentlich einen ganz guten Start gehabt habe, aber er hatte einen besseren." Und mit einem entschlossenen Bremsmanöver setzte sich der Ferrari-Pilot damit gegen den McLaren-Mercedes Fahrer durch.#w1#

Im Gegensatz zu diesem Manöver zu Beginn des Rennens war es für Lewis Hamilton eine Überraschung, dass er durch einen Reifenschaden plötzlich weit zurückgeworfen wurde: "Das kam wirklich überraschend, in der ersten Kurve war der Reifen plötzlich platt."

Am Ende profitierte der WM-Führende dann vom Pech Felipe Massas, dem drei Runden vor Schluss der Motor kaputt ging: "Man wünscht natürlich niemandem Pech. Aber es ist natürlich schon wichtig, dass man die Punkte macht, und es ist natürlich gut, dass Heikki gewonnen hat."

Über den fünften Rang war Hamilton schlussendlich glücklich: "Ich habe Schadensbegrenzung betrieben. Was kann ich tun, wenn ich einen Plattfuß habe? Im vergangenen Jahr habe ich die Meisterschaft durch Plattfüße verloren."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total Business Club