powered by Motorsport.com

Haas: Grosjeans Punkterang beeinflusst Fahrerentscheidung 2021 nicht

Zwar erzielte Romain Grosjean in der Eifel erstmals in dieser Formel-1-Saison Punkte, Teamchef Günther Steiner will das bei der Fahrerwahl aber nicht geltend machen

(Motorsport-Total.com) - Beim Grand Prix der Eifel auf dem Nürburgring fuhr Haas-Pilot Romain Grosjean bisher bestes Ergebnis in der Formel-1-Saison 2020 ein und holte als Neunter erstmals Punkte. Teamchef Günther Steiner betont jedoch, dass diese Leistung keinen Einfluss auf seine Fahrerwahl für das nächste Jahr haben wird.

Romain Grosjean

Romain Grosjeans Tage bei Haas scheinen trotz Punktergebnis gezählt Zoom

"Das glaube ich nicht. Wir können nicht so emotional sein, dass wir von Rennen zu Rennen gehen und immer wieder aufs Neue entscheiden", so Steiner. "Wie ich immer schon sagte, ist es eine Entscheidung für die Langfristigkeit, nicht für die Kurzfristigkeit. Und ich will nicht in diese Falle tappen", betont der 55-Jährige.

"Ich bleibe in dieser Hinsicht sehr stabil. Das habe ich immer gesagt: Wir wollen evaluieren, wie das Team in den nächsten zwei bis drei, vier Jahren am besten abschneiden kann, mit welchen Fahrern das aus unserer Sicht möglich ist."

Laut Steiner noch keine Entscheidung in Sicht

Steiner befindet sich derzeit in Gesprächen mit Teambesitzer Gene Haas darüber, was mit der Fahrerpaarung für 2021 geschehen soll. Zuletzt hatte er von einer Auswahlliste mit zehn Namen gesprochen, die geprüft werde. Spekulationen zufolge befinden sich darunter Sergio Perez, Nico Hülkenberg, Nikita Mazepin und Mick Schumacher.


Fotos: Haas, Grand Prix der Eifel


Auf einen Zeitpunkt für eine Entscheidung will sich das Haas-Teamchef (noch) nicht festlegen. So wiegelt Steiner auf die Frage, wie die Chancen stehen, dass vor dem nächsten Grand Prix in Portugal eine Entscheidung getroffen wird, klar ab.

"Wollen Sie hingehen und eine Wette abschließen? Das ist illegal, wenn Sie mich fragen. Also das kann ich nicht beantworten. Nein, die Quoten sind sehr gering." Klar ist bisher nur, dass Haas wohl mindestens einen seiner derzeitigen Fahrer ersetzen will, wobei Grosjean seinen Vertrag höchstwahrscheinlich nicht verlängern wird.

Top-10-Ergebnis Balsam für die Seele von Haas

Dessen Punkte vom Nürburgring haben das Team in der Konstrukteurswertung bis auf zwei Punkte an Alfa Romeo heranrücken lassen, und das bei sechs verbleibenden Rennen in diesem Jahr. Steiner sagt jedoch, dass ein Platz unter den ersten Zehn aus moralischen Gründen für die Mannschaft genauso wichtig sei wie alles andere.


Letzte Nacht: Bei Vettel steckt "der Wurm drin"

Sebastian Vettel hat sich beim Grand Prix der Eifel auf dem Nürburgring nicht mit Ruhm bekleckert, Nico Hülkenberg schon ... Weitere Formel-1-Videos

"Wir sind einen Punkt näher an Alfa Romeo herangerückt, aber das ist vor allem für die Jungs. Für alle ist es einfach ein gutes Gefühl. Es hält alle motiviert. Und ich glaube, sie alle haben am Wochenende einen guten Job gemacht", so der Teamchef.

"Ich muss zugeben, es fühlt sich großartig an, und es ist sehr wichtig. Aber nicht nur für die Position der Meisterschaft, sondern auch für die Moral der Menschen. Ich meine, sie arbeiten, Woche für Woche, versuchen einfach, ein bisschen Freude am Wochenende zu bekommen. Und diesmal haben wir etwas Freude gespürt."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE