powered by Motorsport.com

Grand Prix von Russland: In Sotschi wird das Geld knapp

Ein Promoter pleite, der zweite in großen Geldnöten: Der Grand Prix von Russland in Sotschi wackelt - Örtliche Politiker fordern mehr Geld von Wladimir Putin

(Motorsport-Total.com) - Der Grand Prix von Russland wurde bei seiner ersten Auflage 2014 als großer Erfolg gefeiert. Insgesamt 146.000 Fans sorgten am Formel-1-Rennwochenende in Sotschi für ein ausverkauftes Haus, Staatspräsident Wladimir Putin sonnte sich nicht nur im Licht der Stadt am Schwarzen Meer, sondern auch im umfassenden Lob der ausländischen Beobachter. Alles gut in der Olympiastadt von 2014? Nein, ganz und gar nicht.

Girdgirl Russland Flagge Sotschi

Mit einem netten Lächeln allein lassen sich die Formel-1-Fans nicht mehr locken Zoom

Nachdem der ursprüngliche Promoter des Rennens, das Unternehmen Formula Sochi, vor zwei Monaten bankrott gegangen war, sind nun die neuen Verantwortlichen in argen Nöten. Aufgrund der Wirtschaftskrise in Russland fließen aus Moskau nur noch spärlich dringend benötigte Gelder in die Region Krasnodar, in der der Sotschi liegt. Baustellen liegen brach, Fördermittel sind nicht mehr vorhanden und der Grand Prix ist womöglich in Gefahr.

Nach Angaben der 'FAZ' fehlen den örtlichen Organisatoren aktuell rund 65 Millionen Euro, um die Durchführung des Grand Prix von Russland 2015 gewährleisten zu können. "Wenn es keinen Kredit gibt, wird es keine Formel 1 geben", wird Weniamin Kondratjew zitiert. Der aktuelle Putin-Statthalter in Krasnodar will vorhandene Mittel in den weiteren Ausbau von Schulen und Krankenhäusern stecken, nicht in den Formel-1-Grand-Prix.

Das Rennen in Sotschi soll am 11. Oktober stattfinden. Bislang läuft der Kartenvorverkauf äußerst schleppend. Beim Debüt im vergangenen Jahr sicherten sich viele Russen sehr frühzeitig die Tickets, in diesem Jahr wird auch diesbezüglich die Wirtschaftskrise deutlich: erst 20.000 Karten verkauft. 2015 ist für die Organisatoren in Sotschi ein Übergangsjahr. Im Formel-1-Kalender 2016 rückt das Russland-Rennen auf einen Termin Anfang Mai. Von dieser Verschiebung erhofft man sich am Schwarzen Meer eine rosarote Zukunft.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!