powered by Motorsport.com

Frühes Rennende für Hülkenberg: Hoher Preis für besten Start

Dass es Nico Hülkenberg schon beim Start des Singapur-Grand-Prix aushebelt nennt er "Ironie des Schicksals" - Denn der Force-India-Pilot hatte einen Raketenstart

(Motorsport-Total.com) - Nico Hülkenbergs Singapur-Grand-Prix war schon nach wenigen Metern vorbei. Sein Force India wurde beim Start hinten links getroffen, drehte sich und schlug in die Boxenmauer ein. "Ironie des Schicksals", nennt es der Pechvogel, denn es hätte ein Traumstart werden können. Von Startplatz acht aus war er dabei, sich weit nach vorne zu katapultieren. Damit schoss er sich aber auch gleichzeitig in die unvermeidbare Situation. "Ich würde auf niemanden mit dem Finger zeigen", gibt er aber niemanden die Schuld. "So etwas passiert nun einmal im Racing."

Nico Hülkenberg

Ein Satz mit X: Der Singapur-Start war nix für Nico Hülkenberg Zoom

"Physisch ist alles okay, mental bin ich natürlich frustriert und enttäuscht", so Hülkenberg nach seinem frühen Ausscheiden. "Wenn man nur 50 Meter weit kommt ist das natürlich bitter. Ich konnte aber nichts machen, ich hatte den besten Start meiner Saison und musste dafür jetzt einen hohen Preis zahlen. Mit einem normalen oder schlechteren Start wäre ich erst gar nicht in diese Situation gekommen."

Hülkenberg tat, auf was jeder Rennfahrer programmiert ist: er suchte sich die Lücke. Die entstand zwischen Daniil Kwjat und Carlos Sainz, die von den Rängen sechs und sieben ins Rennen gegangen waren. Das Problem: Max Verstappen kam von Platz vier so schlecht weg, dass Sainz ihm ausweichen musste. Hülkenberg endete im Toro-Rosso-Sandwich.


Fotostrecke: GP Singapur, Highlights 2016

Der Emmericher wurde damit um die Chance auf ein gutes Rennen und viele Punkte gebracht, die wichtig im Konstrukteurs-Kampf mit Williams gewesen wären. "Wenn ich den Start durchbringe, bin ich schnell mal auf Platz fünf, was hier sehr viel wert ist", überlegt er. "Dann kann ich meinen Rhythmus fahren und bin nicht im Verkehr. Das Auto hat das ganze Wochenende über ordentlich funktioniert. Es wäre mit Sicherheit ganz gut geworden."

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt