powered by Motorsport.com
  • 12.05.2016 · 14:07

  • von Benjamin Horbelt

Formel-1-Wetter Barcelona: Rennsonntag bleibt trocken

Beim Europa-Auftakt prognostizieren die Wetterdienste ein regenfreies Rennen - Lufttemperatur bleibt mit 19 Grad für spanische Verhältnisse aber relativ frisch

(Motorsport-Total.com) - Sommer, Sonne, Sonnenschein in Spanien? Rechtzeitig zum Grand-Prix-Wochenende verziehen sich die Regenwolken für die Formel 1 2016, sodass das Barcelona-Rennen trocken bleiben soll - anders als viele Wetterexperten Anfang dieser Woche zunächst vorhergesagt hatten. Nach nun aktualisierten Prognosen erwartet Fahrer und Fans kein Regenrennen. Die Lufttemperatur kratzt an der 20-Grad-Marke und fällt damit für spanische Verhältnisse relativ mild aus.

Sergio Perez

Sommer, Sonne, Sonnenschein beim Barcelona-Rennen Zoom

Das Freie Training ist diesmal auf Freitag, den 13. terminiert - Sorge vor Wetterkapriolen müssen die Fahrer aber nicht haben: Es werden Höchsttemperaturen von 19 Grad Celsius mit einem schwachen Wind aus südlicher Richtung erwartet. Vereinzelt sind auch leichte Böen von bis zu 30 km/h möglich, die aber kaum das Fahrverhalten beeinflussen sollen.

Zwar liegt die Niederschlagswahrscheinlichkeit am Freitag bei 42 Prozent, die Regenschauer treten aber voraussichtlich erst am Abend ein. Zum Zeitpunkt der beiden Freien Trainings ist die Wahrscheinlichkeit für Regen mit überschaubaren zehn Prozent vorausgesagt. Dabei erwarten die Meteorologen Niederschlagsmengen von maximal ein bis drei Litern pro Quadratmeter und eine Lufttemperatur von 18 Grad.

Beim Europa-Auftakt können die Teams erstmals in diesem Jahr auf Vergleichsdaten zurückgreifen, die in Barcelona mit den 2016er-Boliden vor der Saison gesammelt wurden. Allerdings ist die Vergleichbarkeit umstritten, da die Testfahrten bei deutlich geringeren Temperaturen im Winter stattfanden.

Wenn die Sonne am Freitag um 21:01 Uhr untergeht, nimmt sie auch die Regenwolken mit. Denn das Wochenende soll trocken bleiben: Zum Zeitpunkt der Qualifikation am Samstagmittag weht ein schwacher Wind aus Süden mit nur mäßigen Böen bei 18 Grad Lufttemperatur. Der Rennsonntag gestaltet sich wettertechnisch ähnlich: Es werden Höchsttemperaturen von 20 Grad mit etwas weniger Wind als am Samstag erwartet. Um 14:00 Uhr liegt die Regenwahrscheinlichkeit bei null Prozent. Die Piloten starten mit 19 Grad Lufttemperatur in das Rennen.