powered by Motorsport.com
  • 20.05.2022 · 08:46

  • von M. Somerfield, Co-Autoren: G. Piola, N. Fischer

Formel-1-Technik: Die umfangreichen Spanien-Updates von Mercedes

Mercedes hat für Spanien ein umfangreiches Update-Paket mitgebracht und sieht Barcelona als richtungsweisenden Grand Prix

(Motorsport-Total.com) - Der Große Preis von Spanien an diesem Wochenende ist für Mercedes ein ziemlich wichtiger. Das Team hofft, dass die geplanten Updates dafür sorgen, dass das Potenzial freigesetzt wird, das man im W13 sieht. Zudem muss der Rennstall verstehen, ob er etwas an seinem Fahrzeugkonzept verändern muss.

George Russells Mercedes W13 wird vor dem Formel-1-Rennen in Spanien verladen

Der verladene Mercedes von George Russell hat einige Geheimnisse offenbart Zoom

Ein Filmtag am Mittwoch in Le Castellet verriet noch wenig über die Pläne von Mercedes in Barcelona. Doch als das Auto von George Russell am Donnerstag an der Strecke eintraf, wurde der Umfang der Änderungen schon sichtbar.

Als Mercedes den W13 am Circuit de Barcelona-Catalunya von einem Transporter entlud, wurde schnell klar, dass die Silberpfeile ein paar neue Tricks im Ärmel haben.

Wenn man sich die Bilder genau anschaut, ist Mercedes dem Beispiel von Aston Martin gefolgt, dem auch schon Ferrari und Red Bull gefolgt sind. Sie haben an der vorderen Unterseite des Chassis einen sogenannten "Bib-Wing" (roter Pfeil) eingeführt, der zwischen der Frontschürze und der Unterseite des Chassis liegt.

Neuer Flügel am Mercedes von George Russell

Der rote Pfeil weist auf den neuen Flügel unter dem Chassis Zoom

Die Aerodynamiker nutzen diese Flügel, um die Luftströmung in diesem Bereich des Fahrzeugs besser zu steuern. Die Wirbel, die sie abwerfen, werden genutzt, um die Eigenschaften der Randwirbel zu manipulieren, die die Schürze darunter abwirft, die in diesem Jahr per Reglement schmaler ist.

Eines der großen Gesprächsthemen des W13 war das Porpoising und die Rolle, die das Design des Unterbodens bei den daraus resultierenden negativen Auswirkungen spielt. Für Spanien hat das Team das Design der Bodenkante überarbeitet und einen sensenartigen Bodenflügel hinzugefügt, der an drei Punkten entlang seiner Länge durch Metallstreben befestigt ist.

Mercedes-Unterboden

So sieht der neue Unterboden von Mercedes in Barcelona aus Zoom

Die Form des Unterbodens entlang des Flügels wurde ebenfalls geändert, um ihn einzubeziehen, wobei eine stärkere Erhöhung sichtbar ist, bevor sie in die Gestaltung des Bereichs vor dem Hinterreifen übergeht. Dieser ist ebenfalls verändert worden und erscheint nicht mehr so hochgezogen.

Das Team ist auch weiterhin bestrebt, das Gewicht des Autos mit allen Mitteln zu reduzieren, denn obwohl die in Miami vorgenommenen Änderungen der Lackierung an den Radabweisern und dem Heckflügel entfernt wurden, hat das Team die Lackierung nicht auf den Stand von vor Miami zurückgesetzt.

Es ist zwar keine große Gewichtsersparnis, aber durch die Entfernung eines Teils der Farbe wird das Fahrzeug näher an das Mindestgewicht herankommen, das es haben darf.

Formel 1 Tickets

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

vg>
F1: Grand Prix von Großbritannien (Silverstone) 2022, Samstag

Formel 1 2022 in Silverstone: Das Wichtigste zum Freitag
Formel 1 2022 in Silverstone: Das Wichtigste zum Freitag
Anzeige

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Jetzt neues Top-Video anschauen